1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Doppelschlag lässt TSF-Reserve jubeln

Erstellt:

gispor011122-heuchelheim_4c
Auch in der Kreisliga geht es mitunter akrobatisch her. Wie hier im Duell des Heuchelheimers Hannes Euler (r.) und dem Steindorfer Sven John. Foto: PeB © PeB

Gießen (maz). In der Fußball-Kreisoberliga Nord sucht Aufsteiger SG Versbachtal kurz vor Ende der Vorrunde weiterhin nach Konstanz. Nach dem 0:4 beim Tabellenzweiten VfL Neustadt quittierte die SG die achte Niederlage im 15. Spiel.

Weiter auf Höhenflug bleibt indes die Gruppenliga-Reserve der TSF Heuchelheim in der Kreisliga A Wetzlar. Im Spitzenspiel besiegte die Elf von TSF-Coach Kevin Grebe den Gast TSV Steindorf knapp mit 2:1 und übernimmt damit die Tabellenspitze.

Weit davon entfernt ist die SG Salzböde-Lahn in der Kreisliga A Marburg. Die Elf von Interimstrainer Marcel Wagner unterlag bei der Verbandsliga-Reserve vom VfB Marburg mit 0:6 und hat in der Abstiegszone mit acht Punkten jetzt schon elf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer.

Kreisoberliga Nord: VfL Neustadt - SG Versbachtal 4:0 (2:0): Die beiden Distanzschüsse von Tom Bauscher und Andre Breuer zur 2:0-Pausenführung des Tabellenzweiten machten in der ersten Hälfte den Unterschied aus. Die Gäste spielten gut mit, waren aber in dem Abschluss einfach zu harmlos.

Auch nach dem Seitenwechsel erwiesen sich die Gastgeber als das effizientere Team, wie es VfL-Pressesprecher Uwe Gies zusammenfasste. Nach Foul an Bauscher im Gästestrafraum verwandelte Gian-Luca Sanzone den fälligen Elfer sicher zum 3:0 (59.). Auch beim vierten Treffer assistierte Bauscher, der Sanzone den Endstand mustergültig auflegte (79.).

Kreisliga A Wetzlar: TSF Heuchelheim II - TSV Steindorf 2:1 (0:0): Überschattet wurde das Topspiel vom Schwächeanfall eines Steindorfer Spielers, der zudem per Rettungswagen ins Krankenhaus musste.

Nach einer torlosen ersten Hälfte waren die Gäste sichtlich geschockt und die beiden Heuchelheimer Tore wurden davon sicher begünstigt. »Die Gäste wollten weiterspielen und wir hätten auch nichts gegen einen Abbruch gesagt«, fasste TSF-Coach die 15-minütige Unterbrechung zusammen.

Nach Flanke von Jonathan Riedel markierte Tony Neumann die Führung der Gruppenliga-Reserve (69.), die Julian Weiser nur acht Minuten später auf 2:0 ausbaute. Anschließend wurden die Gäste stärker, doch die Heuchelheimer mauerten erfolgreich bis in die Schlussminute, als Robin Blank mit dem Schlusspfiff den 2:1-Endstand erzielte.

»Die Jungs dürfen den Tag genießen, wenngleich die Freunde etwas gedämpfter ist«, lobte Heimcoach Grebe seine Elf.

Kreisliga A Marburg: VfB Marburg II - SG Salzböde-Lahn 6:0 (3:0): Die Gäste hatten der Verbandsliga-Reserve nur wenig entgegenzusetzen. Nick Marten (31.), Dennis Alberg (36.) und Paul Jost (40.) legten zur Pause ein 3:0 vor.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne sich große Torchancen zu erspielen. Tim Kevin Blüder, nochmals Alberg und Maik Varchmin machten für die Heimelf das halbe Dutzend voll.

Auch interessant