1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Drei Erfolge für heimische Exilanten

Erstellt:

Gießen (maz). Erfolgreiches Wochenende für die heimischen Fußballer in den Nachbarkreisen. In der Kreisoberliga Nord feierte die SG Versbachtal schon am Samstag gegen den Tabellennachbarn FV Wehrda einen 5:2-Heimerfolg. Auch die Gruppenliga-Reserve der TSF Heuchelheim bleiben in der Kreisliga A Wetzlar weiter auf einem Höhenflug. Die Auswärtspartie bei der Reserve des RSV Büblingshausen gewann die Elf von TSF-Coach Kevin Grebe mit 2:

0. In der Kreisliga A Marburg stoppte unterdessen die SG Salzböde-Lahn ihre Negativserie mit einem 4:1-Erfolg über den SV Emsdorf II.

Kreisoberliga Nord: SG Versbachtal - FV Wehrda 5:2 (1:1): In der ausgeglichenen ersten Hälfte köpfte Stefan Wagner zur Führung der Hausherren ein, verletzte sich jedoch bei dieser Situation. Aus dem Nichts gelang Marcel Howar kurz vor der Pause der Ausgleich der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel dominierte die Heimelf das Geschehen. Nach der erneuten Führung von Dominik Schorat (51.) bauten Arne Bargemann (57.) und der neue SG-Torjäger Manuel Findt (63., 75.) den Vorsprung auf 5:1 aus. Vier Minuten vor dem Ende markierte Robert Trappmann den 5:2-Endstand, was aber den Heimsieg nicht mehr in Gefahr brachte.

Kreisliga A Wetzlar: RSV Büblingshausen II - TSF Heuchelheim II 0:2 (0:1): Auch nach diesem Spiel war TSF-Trainer Grebe voll des Lobes für seine junge Elf. »Mittlerweile treten wir so konzentriert auf, dass wir auch gute Gegner nicht unterschätzen«, beschrieb Grebe den Unterschied der beiden Teams.

Die Gastgeber spielten stark, doch in der Offensive fehlten entweder die Ideen oder die TSF-Defensive zeigte sich zweikampfstark. Auf der Gegenseite veredelte Paul Rothfuss einen Vorstoß von Jonathan Riedel mit der Pausenführung der TSF. Das 2:0 von Nikita Stolyarov mit einem 25-Meter-Schuss direkt nach dem Seitenwechsel (47.) sorgte zudem für genügend Sicherheit für das Spiel der Gruppenligareserve.

Trotz des großen Engagements der Hausherren geriet der Gästesieg bis zum Ende nicht in Gefahr. »Nun gehen wir ohne großen Druck ins Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TSV Steindorf am kommenden Sonntag«, gab Grebe einen Ausblick auf die nächste Aufgabe.

Kreisliga A Marburg: SG Salzböde-Lahn - SV Emsdorf II 4:1 (0:0): In der torlosen ersten Hälfte war beiden Mannschaften anzumerken, dass es darauf ankam, zunächst keine eigenen Fehler zu machen. Von einem Gästefehlpass profitierte Marcel Ngan Ngan und markierte direkt nach Wiederbeginn das wichtige 1:0 der Heimelf. Nach einem Freistoß erhöhte Daniel Hepp mit einer Volleyabnahme auf 2:0 (54.).

Zwar konnten die Gäste nach einem Kopfball von Enric Fritsch (72.) nochmals auf 2:1 verkürzen, doch ein weiterer Stellungsfehler der SV-Defensive begünstigte das 3:1 von Florian Kebben (78.). Nach einem Konter über Ngan Ngan nutzte Lukas Schönbrunn den uneigennützigen Querpass zum 4:1-Endstand (87.).

Auch interessant