1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ehrung für das Ehrenamt

Erstellt:

gispor_2810_ehrenamt_271_4c
Überraschung: Henry Mohr und Kreisfrauenreferentin Silja Römer überbringen dem neuen Kreisehrenamtssieger Mario Zeizinger die freudige Mitteilung. Foto: Mohr © Mohr

Gießen (rd). Wenn Kreisfußballwart Henry Mohr für seine Touren in Sachen Fußball Kilometergeld nehmen würde, könnte er sich davon mit Sicherheit nach jeder Saison einen Urlaub leisten. In Brasilien vielleicht - mit Ball hoch halten am Strand.

Jetzt war der Allendorfer wieder unterwegs, um eines seiner liebsten fußballerischen Steckenpferde zu reiten: Das Ehrenamt. Denn auch, wenn Corona dem traditionellen Neujahrstreffen und damit verbundenen Ehrungsreigen in Lich jetzt schon zweimal den Garaus machte, wird die Vorschlagsliste für den Ehrenamtssieger des Fußballkreises Gießen doch weiterhin akribisch gepflegt. Und auch die Fußballhelden/-heldin, sozusagen die Juniorenausgabe des Ehrenamtsiegers, spielt weiter, und in diesen Zeiten mehr denn je, eine tragende Rolle.

»Sieger sind eigentlich alle, denn ohne ihr tolles ehrenamtliches Engagement für ihren Verein und den Fußball sähe es bei vielen Klubs deutlich schlechter aus. Daher Glückwunsch an alle vorgeschlagenen Ehrenamtlichen. Und alle werden auch im Rahmen einer Veranstaltung eine Auszeichnung erhalten«, betonte Mohr, dass nicht nur der erste Platz alle(r) Ehren(ämter) wert ist.

Diesmal hatte es 18 Meldungen von den Vereinen gegeben, ausgewählt wurde vom Kreisfußballausschuss Mario Zeizinger vom TSV Allendorf/Lahn. »Er erfüllt mit seinem großen Umfang an Aktivitäten sogar die Vorgaben des DFB für den Club der 100«, freute sich Mohr darüber, dass Zeizinger auch auf der Bestenliste des DFB landen wird. Ebenfalls nominiert wurden Dennis Adams (SV Hattenrod), Anke Lörch (TSV Klein-Linden), Thomas Schäfer (TSV Bellersheim), Andreas Schneider (ASV Gießen), Marco Ostheim (SV Gonterskirchen), Jan Becke (SG Reiskirchen/Saasen, Frauenfußball), Andreas Luh (VfR Lich), Eileen Cahn (TSG Reiskirchen, Mädchen), Erwin Pitz (Schwarz Weiß Gießen), Markus Strauch (VfR Lich), Rüdiger Luft (SV Geilshausen), Manfred Becker (SV Queckborn), Udo Rösner (TSV Lang Göns), Benjamin Glitsch (FSV Rot West Gießen), Sabrina Glitsch (FSV Rot West Gießen), Ulrich Girnus (VfR Lich) und Klaus Weisel (SG Birklar)

Auch in der Kategorie Junges Ehrenamt «Fußballhelden« sparten die Vereine nicht an Vorschlägen an den KFA. Immerhin neun Kandidaten und Kandidatinnen, darunter drei junge Frauen, kamen zusammen. Dabei wurde Maria Tatsch von Blau-Weiß Gießen mit großer Mehrheit zur Kreissiegerin Junges Ehrenamt gekürt. »Verdient hätten es alle und es werden auch alle anderen noch eine entsprechende Ehrung erhalten«, so Mohr.

Ebenfalls nominiert waren: Finn-Louis Naundorf (TSV Lang Göns), Laura Nickel, Lisa-Sophie Weiland (beide TSG Leihgestern), Finn Schmiga (FSG Biebertal), Florian Schwart (TSV Hungen), Lars Hofmann (TSG Wieseck), Sebastian Wirth (TSG Leihgestern) und Robin Felix Jox (TSV Hungen).

gispor_2810_siegerin_271_4c
Kreisfußballwart Henry Mohr überraschte auch die »Fußballheldin« Maria Tatsch beim Training auf dem Blau-Weiß-Platz. Mit dabei Fußballabteilungsleiter Norbert Matt. Foto: Mohr © Mohr

Auch interessant