1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ein Punkt schmeckt nach Niederlage

Erstellt:

Gießen (ams). Der FC Gießen kam in der A-Junioren-Hessenliga bei der SG Fulda-Lehnerz nicht über ein 1:1-Remis hinaus. »Trotz klarer Überlegenheit fehlte uns heute einfach das Glück«, zog FC-Trainer Eduardo Dursun sein Fazit. Das Spiel der TSG Wieseck beim Karbener SV wurde kurzfristig verlegt.

Im vorgezogenen Spiel des achten Spieltages in der B-Junioren-Hessenliga konnte die TSG Wieseck beim 1.FC Erlensee einen verdienten 2:1-Sieg einfahren. Der FC Gießen freute sich beim 3:2-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn SV Darmstadt 98 U16 über den zweiten Saisonsieg.

SG Fulda-Lehnerz - FC Gießen 1:1 (1:1): Die Gäste aus Gießen waren klar spielbestimmend, ließen jedoch zu viele Chancen liegen. Gleich in der ersten Minute scheiterte Lorenz Schiel alleine vor dem SG-Torwart am Pfosten. Mit schönen Ballstafetten spielten sich die Mittelhessen nach vorne und vergaben jeweils durch Mika Funk (2.), Max Behnen (7.) und Philipp Urbahn (11.) mit besten Chancen nur ganz knapp duie Führung. Nach einem individuellen Fehler der Gießener, nutzte Maximilian Trier in der 27. Minute die Chance zur schmeichelhaften SG-Führung. Nachdem Noah Tafferner in der 35. Minute wiederum nur die Latte des Fuldarer Tores traf, verwertete Mats Fischbach in der 38. Minute eine Vorlage von Behnen zum hoch verdienten 1:1-Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt konnten sich die Gastgeber keine nennenswerte Chance erspielen. Die Mittelhessen verteidigten gut, ließen jedoch durch Urbahn (49.), Funk zum dritten Mal an diesem Tag ans Aluminium (78.), sowie Tafferner in der vorletzten Minute die Chance zum durchaus verdienten Sieg aus.

»Der Punkt fühlt sich an wie eine Niederlage«, so ein enttäuschter FC-Trainer Eduardo Dursun.

FC Gießen: Omar; Fischbach, Funk, Schiel (ab 46. Volin), Tafferner, Behnen, Gülec, Toprak, Rinker, Urbahn (ab 60. Fejzovic), Wolf.

Auch interessant