1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ein Star lässt die Veranstalter die Platten putzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norbert Englisch

gispor_0803_ttj_080322_4c
Die Sieger der Jungen 15 (von links): 1. Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lda.), 2. Felix Merlin Stroh (TTC Wißmar), 3. Louis Heldebrand (FSV Lumda), 4. Malte Steinmetz-Bonzelius (TV Grüningen), 5. Jonas Ackermann (TSG Wieseck), 6. Sean Brian Eckhardt (TSG Wieseck). © Neitzel

Gießen (ne). Nach der Absage der Weiterführung des Mannschaftsspielbetriebs durch den Landesverband erfolgte der Start für den heimischen Tischtennis-Nachwuchs in die Ranglistenturniere des Jahres 2022 beim NSC Watzenborn-Steinberg in Pohlheim

»Die Jugendlichen waren dementsprechend heiß aufs Spielen«, konstatierte Kreisjugendwart Markus Neitzel. Viele nutzten daher die Gelegenheit, in mehreren Altersklassen anzutreten. Ein Kuriosum am Rande: Während die Tischtennisstars des Kreises von der Teilnahme befreit waren und sich automatisch für die Bezirksranglisten (BRL) qualifizierten, machte ein echter Star zeitweise Probleme bei der Veranstaltung: Der Vogel, der sich in die Halle verirrt hatte, veranlasste den Ausrichter dazu, im wahrsten Sinne des Wortes »die Platten zu putzen«.

Es wurde in Gruppen gestartet, die ersten drei Platzierten daraus qualifizierten sich für die Endrunde, die danach gleich ausgespielt wurde. Der Kreisjugendausschuss zeigte sich angesichts der gegebenen Umstände zufrieden mit der Teilnahme von 44 Startern bei den Jungen und 22 bei den Mädchen. In der Altersklasse M15 hätten sich vier Teilnehmerinnen für die BRL empfehlen können, es starteten jedoch nur drei.

Es fiel auf, dass in allen Altersklassen - ausgenommen die J 13 - der Sieger klar mit einem Zu-null-Ergebnis dominierte. Mit Synnove Ehrt (M11), Kira Aeberhard (M18) und Emil Beukemann (J11) waren die TSF Heuchelheim hier dreimal vertreten, aber auch Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lumda/J15), Tom Penzel (TTC Wißmar/J18), Marlene Stroh (TV Grüningen/M13) sowie Joline Alisia Müller (FSV Lumda/M15) blieben in allen Begegnungen ungeschlagen.

Masoum Kousa (TSG Wieseck) kassierte bei den Jungen 13 zwar gegen den späteren Drittplatzierten Leif Hellmich nach 2:0-Führung noch eine bittere Fünfsatzniederlage, behauptete sich aber nach einem klaren 3:0-Sieg über Anton Geipert (TTC Wißmar) als Gruppenerster. Denn Geipert besiegte Helmich deutlich mit 3:0.

Hochspannung

Spannend ging es dann noch im Kampf um die Plätze 2 und 3 in der Mädchenklasse 18 zu, da standen drei Teilnehmerinnen letztlich mit einer Bilanz von 3:2 da: Kira Aeberhard dominierte mit nur einem Satzverlust deutlich. Selis Su Schmalz (TSF/11:6 Sätze) hatte in der Endabrechnung die Nase auf Rang 2 vorn vor Hannah Cloos (TTC Wißmar/11:7 Sätze) und Paula Engel (TSF/9:8 Sätze).

Ergebnisse (q = qualifiziert für die Bezirksrangliste) - Jungen 11: 1.Emil Beukemann (TSF Heuchelheim) q, 2. Manuel Heldebrand (FSV Lumda) q, 3. Leonard Paul Speier (TTC Wißmar) q, 4. Julian Heldebrand (FSV Lumda) q

Jungen 13/q Platz 1-6: 1. Masoum Kousa (TSG Wieseck), 2. Anton Geipert (TTC Wißmar), 3. Leif Helmich (SV Saasen), 4. Emil Beukemann (TSF Heuchelheim), 5. Ben Schmitt (SV Saasen), 6. Leon Möll (SV Münster)

Jungen 15/q Platz 1-6: 1. Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lda), 2. Felix Merlin Stroh (TTC Wißmar), 3. Louis Heldebrand (FSV Lumda), 4. Malte Steinmetz-Bonzelius (TV Grüningen), 5. Jonas Ackermann, 6. Sean Brian Eckhardt (beide TSG Wieseck)

Jungen 18: 1. Tom Penzel q, 2. Luca Franz (beide TTC Wißmar) q, 3. Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lda) q, 4. Benjamin Becker q, 5. Lennard Rau (beide SV Saasen), 6. Felix Merlin Stroh (TTC Wißmar)

Mädchen 11: 1. Synnove Ehrt (TSF Heuchelheim) q, 2. Fee Dietrich q, 3. Jana Kumpf q, 4. Luisa Kühn (SV Münster) q

Mädchen 13: 1. Marlene Stroh q, 2. Johanna Dern (beide TV Grüningen) q, 3. Synnove Ehrt (TSF Heuchelheim) q, 4. Anni Ehler (TTC Wißmar) q, 5. Sandra-Larisa Tigoianu, 6. Jana Müller, 7. Nina Müller, 8. Oliwia Chrostowska (alle FSV Lumda), 9. Sonia Askar (TTC Wißmar)

Mädchen 15: 1. Joline Alisia Müller q, 2. Lea Sophie Trinkaus (beide FSV Lumda) q, 3. Selina Karafa (SV Saasen) q

Mädchen 18: 1. Kira Aeberhard q, 2. Selis Su Schmalz (beide TSF Heuchelheim) q, 3. Hannah Cloos (TTC Wißmar) q, 4. Paula Engel (TSF), 5. Loreen Sancar, 6. Milena Junker (TV Großen-Linden)

gispor_0803_tt_080322_4c_1
Erfolgreich bei den Mädchen 15 (von links): 2. Lea Sophie Trinkaus, 1. Joline Alisia Müller (beide FSV Lumda), 3. Selina Karafa (SV Saasen). © Müller

Auch interessant