1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ein starkes Jahr abrunden

Erstellt:

Von: Christian Németh

gispor091222-klassen_091_4c
Viktor Klassen blickt entspannt der kommenden Aufgabe seiner Korbjäger entgegen. Foto: Schepp © Schepp

Lich (cnf). Die Korbjäger von Lich Basketball sind nach der 78:90-Niederlage beim Tabellenführer Sunkings Saarlouis heiß auf das nächste Erfolgserlebnis in der 1. Regionalliga Südwest. Die nächste Chance auf Zählbares ergibt sich für die Brauereistädter am Sonnabend, wenn zum Hinrundenabschluss der Heimauftritt gegen den Fünften, der BBU Ulm, ansteht.

Lich Basketball - BBU Ulm (Sa., 17.30 Uhr)

»Wir müssen unsere Leistung vom Saarlouis-Spiel wieder abrufen«, lautet die Marschroute von LB-Headcoach Viktor Klassen, der mit der zurückliegenden Leistung seiner Schützlinge - außer im zweiten Quarter, das mit 15:29 abgeschenkt wurde - gegen den Staffel-Primus durchaus einverstanden war. In diesem Kontext hält der Licher Cheftrainer zudem positiv fest: »Ich finde, wir steigern uns allmählich, unser Zusammenspiel passt immer besser. Wir werden uns daher auch in diesem Spiel wieder mehr auf uns konzentrieren als auf den Gegner.«

Das Team aus Ulm vermag Klassen vor Spielbeginn nur schwer einzuschätzen, sagt er. Insbesondere zum Rundenauftakt lief es bei den Süddeutschen rund, mit drei größtenteils sehr deutlichen Siegen waren sie in die Saison gestartet. Seitdem bringt die BBU - als Unterbau von Bundesligist ratiopharm Ulm und ProB-Ligist Orange Academy Ulm - eher gemischte Resultate zustande, verfügt unter dem Strich aber nach wie vor über eine positive Bilanz von sieben Siegen bei fünf Niederlagen.

»Bei ihren ersten Siegen waren fast immer auch ProB-Spieler dabei. Das ist mittlerweile immer eine Überraschung, ob die im Kader stehen - auswärts aber meistens nicht. Sicher kann man sich allerdings nie sein«, sagt Viktor Klassen, der sich entsprechend darauf einstellt, dass auch Akteure aus der Ulmer ProB-Garde in der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle auflaufen könnten.

So oder so erwartet Klassen ein »junges, aggressives und athletisches Team« und warnt: »Da werden wir auf jeden Fall unseren Spaß haben.« Klar ist aber auch: Verschenken wollen die Wetterstädter nichts. Klassens Devise lautet daher: »Wir wollen schauen, dass wir die Punkte auf jeden Fall in Lich lassen.« Ausfälle im Vergleich zum letzten Auftritt sind auf Licher Seite bislang keine zu erwarten.

Auch interessant