1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Einbruch im zweiten Viertel

Erstellt:

Gießen (grm). In der Regionalliga Südwest haben die Basketball-Damen der TSG Wieseck ihr Heimspiel gegen die HTG Bad Homburg II mit 50:58 (21:38) verloren. Als Knackpunkt erwies sich dabei das zweite Viertel, das Bad Homburg mit 25:6 für sich entschied. »Wir haben drei Viertel gut gespielt, aber sind im zweiten Viertel total eingesackt«, zeigte sich TSG-Coach Florian Quapil frustiert.

TSG Wieseck - HTG Bad Homburg II 50:58: Von Beginn an war es eine enge Partie, in der die Führung mehrmals wechselte. Dennoch ging der erste Durchgang mit 15:13 an die Gastgeberinnen. Bis zum 21:22 (24.) war es ein enges Spiel, aber dann brach die TSG plötzlich ein: Vorne wollte nichts mehr fallen und hinten fing man sich einen 16:0-Lauf der Gäste ein. Mit 21:38 aus heimischer Sicht ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Wieseckerinnen die Gäste besser in den Griff. Das lag auch daran, dass Juanita Reichhart ihre Kontrahentin Kämpf bei nur fünf Punkten hielt. Am Ende des dritten Viertels verkürzte Emily Johanns auf 38:51 - sollte doch noch die Wende gelingen? Diese Hoffnung wuchs, nachdem die TSG den Schlussabschnitt mit einem 9:0-Run eröffnet hatte. Bad Homburg antwortete jedoch postwendend, ehe Johanns mit einem weiteren Dreier das 50:54 gelang (39.). Anschließend verfehlten jedoch drei Distanzwürfe der TSG ihr Ziel, bevor die Gäste den Sack zumachten.

Auch interessant