1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Eine gute Prognose

Erstellt:

Gießen (jsg). Neuanfang für die U19-Mannschaft der Basketball-Akademie Gießen 46ers in der Nachwuchs-Bundesliga. Nach der sieglosen Saison in der A-Division und dem daraus folgenden Abstieg geht das Team von Trainer Sherman Lockhart nun in der B-Division an den Start. Dabei gehört der Kern des Teams auch der Regionalliga-Mannschaft an. Die Saison beginnt mit einem Heimspiel am Samstag um 15 Uhr in der Osthalle gegen Trier.

Kader: Der Jahrgang 2003 hat sich aus der NBBL verabschiedet und damit langjährige BBA-Spieler wie Hannes Bergmann, Yuma Janeck oder Kapitän Lennox Burghard. Auch Philipp Kreile als Brecher unter dem Korb oder Yahel Hadas als Aufbauspieler sind aus Altersgründen nicht mehr im Team.

Ersetzt werden die Abgänge aus der eigenen JBBL-Mannschaft. Point Guard Till Heyne und Power Forward Christian Mann zählen direkt zu den Stammspielern, während Elvin Mehovic und Niklas Bertram auf ihre ersten Einsätze vorbereitet werden. Wieder im Gießener Programm aktiv ist ist Phillip Becker, der für Olpe Regionalliga spielt. Mit dem 17-jährigen Jon Ukaj kommt ein erfahrener Youngster, der bereits für den Nachwuchs von Ulm, Crailsheim und zuletzt Würzburg spielte.

In der Vorbereitung gelangen Siege gegen NBBL-Teams aus der ersten und zweiten Division. Vor allem defensiv zeigten die Nachwuchsathleten immer wieder starke Auftritte. Daraus soll schnell in die Offensive umgeschaltet werden. Der Kader ist offensiv talentierter als in der Vorsaison

Trainer: Neben dem Feld gibt es wenig neues. Das Team wird weiterhin von BBA-Nachwuchskoordinator Sherman Lockhart trainiert.

Prognose: Das Gießener Team sollte eine gute Rolle in der B-Gruppe West spielen. Insgesamt ist die Mannschaft ausgeglichen besetzt. Nach den zehn Hauptrundenpartien spielen die zwei besten Teams um die Playoff-Teilnahme, die Plätze drei bis sechs gegen den Abstieg.

Auch interessant