1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Eine Nummer zu groß

Erstellt:

Gießen (grm). Für die Basketball-Damen des TSV Grünberg II endete das Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest bei den Dillingen Diamonds mit einer klaren 36:78 (13:47)-Niederlage. »Dillingen war uns in Sachen Größe und Erfahrung überlegen. Dennoch muss man die Niederlage richtig einordnen: Wir müssen gegen andere Teams punkten, nicht gegen Dillingen oder Bad Homburg«, bilanzierte Trainer Steffen Menz.

Dillingen Diamonds - TSV Grünberg II 78:36: Von Beginn an dominierte Dillingen das Spiel und führte nach fünf Minuten mit 13:0. Johanna Decher und Jennifer Rasch sorgten für die ersten Grünberger Punkte, ohne ihr Team jedoch in Schlagdistanz bringen zu können (24:9, 10.).

Auch im zweiten Viertel lief die Diamonds-Offense wie geschmiert - ebenso wie ihre Defense: Der Favorit wechselte flexibel zwischen Manndeckung und Zonen-Defense, sodass die Gallusstädterinnen gerade einmal vier Zähler erzielen konnten (13:34, 17.). Mit einem weiteren 13:0-Run sicherten sich die Gastgeberinnen eine 47:13-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel versenkte Amelie Müller einen Dreier zum 16:47 - am Ende kam die 16-Jährige bei ihrem Debüt auf zehn Punkte, davon drei Dreier. »Sie und Jennifer haben in der Offense toll harmoniert, genauso wie Luisa und Aimée in der Defense«, lobte Coach Menz. Seine Mannschaft steckte trotz des Rückstands nicht auf, aber dennoch wuchs ihr Rückstand immer weiter an (57:25, 25.). Anders als die TSV-Damen, die nur zu siebt waren, konnten die Diamonds flexibel rotieren und beendeten auch dieses Viertel mit einem 13:0-Lauf (70:25, 30.).

Im Schlussviertel bewiesen die Gallusstädterinnen abermals Moral und entschieden es schließlich knapp für sich. Trotz des Ergebnisses war Coach Menz voller Lob für sein Team: »Ich muss den sieben Spielerinnen, die die drei Stunden Fahrt auf sich genommen haben, ein großes Kompliment machen. Das ist eine Sache des Charakters und kann nicht hoch genug gewertet werden.«

TSV Grünberg II: Müller (10/3), Decher (6), Rasch (13), Spaar (2), Menz (2), Rudersdorf (3/1), Schäfer.

Auch interessant