1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Eine Rechnung zu begleichen

Erstellt: Aktualisiert:

gispor250222-doerr_250222_4c
Will unbedingt etwas aus Limburg mitnehmen: Pointers-Headcoach Daniel Dörr. © Bär

Gießen (cnf). Seit immerhin vier Spielen in Serie sind die Gießen Pointers in der 1. Basketball-Regionalliga Südwest ungeschlagen. Am kommenden Sonnabend ist das Dörr-Team (2.) wieder mal auswärts gefragt und reist zum Tabellenachten Baskets Limburg.

Limburg - Gießen Pointers (Sa., 20 Uhr)

»Ich schätze Limburg eigentlich als sehr stark ein. Die haben uns ja auch im Hinspiel geschlagen«, erklärt Pointers-Coach Daniel Dörr vor der Dienstreise und mit Blick auf die 67:77-Heimniederlage gegen die Domstädter Ende Oktober vergangenen Jahres.

Die Baskets konnten bislang sieben ihrer insgesamt zehn Spiele für sich entscheiden. Bei ihrem letzten Auftritt - vergangenen Samstag bei den SV Fellbach Flashers - hatten die Limburger eine 69:85-Niederlage zu quittieren.

Gleich drei Basktes-Akteure kommen im Schnitt auf über 16 Punkte. Bester Scorer ist hierbei Keith Sherrill Jr. (20,1 PpS), gefolgt von Matej Kjaic (19,6 PpS). »Die haben schon eine sehr gute Starting Five und sind vor allem unter dem Korb gut besetzt«, mahnt Daniel Dörr, der allerdings auch optimistisch ergänzt: »Wir spielen die letzten Wochen super. Wenn wir unseres Selbstvertrauen mitnehmen, den gleichen Fokus und die gleiche Intensität wie zuletzt an den Tag legen, dann können wir da auch wieder was mitnehmen.«

Ausfälle aufseiten der Pointers sind vorab keine zu befürchten. Bei Spielern, die zuletzt angeschlagen waren, geht Gießens Cheftrainer davon aus, dass diese am Wochenende wieder mit an Bord sein können.

Auch interessant