EM-Spiele finden vor Zuschauern statt

Bratislava (dpa). Die deutschen Handballer dürfen bei der Europameisterschaft vor Zuschauern spielen. Für die Partien in Bratislava, wo die DHB-Auswahl ihre Vorrunden- und bei einem Weiterkommen auch die Hauptrundenspiele austrägt, haben die zuständigen slowakischen Behörden eine Hallenauslastung von maximal 25 Prozent genehmigt. Dies teilten die EM-Organisatoren am Samstag der Europäischen Handball-Föderation mit.

Somit können bis zu 2500 Fans die Begegnungen in der slowakischen Hauptstadt live verfolgen. Alle Zuschauer müssen geimpft sein und zu jeder Zeit eine FFP2-Maske tragen. Die gleichen Regeln gelten auch für den zweiten slowakischen Spielort Kosice. In den ungarischen Austragungsorten Budapest, Debrecen und Szeged gibt es derzeit keine Zuschauerbeschränkungen.

Das könnte Sie auch interessieren