1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ende der Siegesserie

Erstellt:

Von: Christian Németh

Lich (cnf). Vor erneut über 600 Zuschauern in der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle hat die Erfolgsserie von Aufsteiger Lich Basketball in der 1. Regionalliga Südwest ihr Ende gefunden. Gegen eine starke SG Mannheim kamen die Brauereistädter, die zuvor drei Siege aneinandergereiht hatten, am Samstagabend nicht über eine 72:98-Pleite hinaus.

Lich Basketball - SG Mannheim 72:98

»Wie ich gesagt hatte: Das ist ein Top-Team mit Top-Spielern. Wenn die komplett sind, dann sind die für mich in der Liga auf jeden Fall ein Favorit«, berichtete LB-Headcoach Viktor Klassen über die Gäste aus Baden-Württemberg.

Die Hausherren fanden zunächst gut ins Spiel (26:24, 10.). Vor allem offensiv hinterließ das Klassen-Team in Halbzeit eins einen soliden Eindruck und wurde hierbei von Routinier Johannes Lischka getragen, der binnen 13 Minuten 20 Punkte markierte. Im Gegenzug tat sich die Licher Defensive schon zu diesem Zeitpunkt mit der SG-Offense schwer. Zur Halbzeit lagen das Klassen-Team mit drei Punkten hinten (46:49, 20.), nachdem die Gäste in den letzten 90 Sekunden des zweiten Viertels drei Dreier in Folge versenkt hatten. »Das war ärgerlich und auch ein bisschen dämpfend für uns«, so Klassen.

Für die zweite Hälfte hatten sich die Gastgeber vorgenommen, aggressiver aufzutreten. »Leider war genau das Gegenteil der Fall. Wir waren zu sehr mit uns selbst beschäftigt und auch mit den Schiris gab es immer mal Diskussionen.«

Lich gelang es nun nicht mehr, das bewährte Teamplay aufs Parkett zu bringen oder den zuvor auffälligen Lischka ins Zentrum zu rücken. Stattdessen verstrickten sich die Mittelhessen zu häufig in unfruchtbaren Einzelaktionen, sodass Mannheim sich bereits im dritten Durchgang (13:27) ein vielversprechendes Punktepolster aneignete.

Generell agierte die SG, die auch im Schlussakt (22:13) nichts mehr anbrennen ließ, in Manier eines Spitzenteams und spielte ihren Stiefel in Halbzeit zwei clever runter.

Lich Basketball: Chromik, Sann (2), Kotulla, Keller (4), Wagner (3), Schweizer (9), Roith (10), Ribbecke (13), Jakob (4), Bölke (2), Lischka (25).

Auch interessant