1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Endlich mal zu Null gespielt«

Erstellt: Aktualisiert:

Leusel (mol). Nach zuletzt fünf Partien in Folge ohne Niederlage hat es den MTV 1846 Gießen in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg wieder erwischt.

SpVgg. Leusel - MTV Gießen 1:0

Am Montagabend musste sich das Team von Spielertrainer Michael Delle bei der SpVgg. Leusel mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und verpasste es dadurch, am bisherigen Tabellennachbarn vorbeizuziehen. Die Schlappe besiegelte am Ende ein Foulelfmeter nach exakt einer Stunde.

»Es war sicherlich kein schönes Spiel. Beide Mannschaften hatten zwar ihre Chancen, aber in doch recht überschaubarer Anzahl. Unter dem Strich haben wir dann unsere einzige der zweiten Halbzeit genutzt, während die Gießener das nicht geschafft haben. Das war im Endeffekt der Unterschied. Aber wir freuen uns trotzdem über die drei Punkte und vor allen Dingen auch darüber, dass wir endlich einmal »zu Null« gespielt haben«, berichtete Leusels Vorsitzender Marco Meier.

In der ersten halben Stunde taten sich sowohl die Gastgeber als auch die Männerturner enorm schwer, zu Abschlüssen zu kommen. Mehr als Halbchancen waren nicht zu sehen. Dann bot sich Fabian Erb aber die riesige Gelegenheit zur 1:0-Führung, doch anstatt MTV-Keeper Christian Thomas zu umspielen, versuchte es Leusels Akteur mit einem Lupfer, der aber über den Kasten flog.

Nachdem auch Lukas Ruppel (42.) eine gute Chance liegengelassen hatte, lag die Kugel stattdessen wenig später auf der Gegenseite im Tor. Obwohl der Ball aber wohl von einem Grün-Weißen kam, wurde dem MTV-Führungstreffer aber wegen Abseits die Anerkennung versagt.

Torchancen gab es dann bis zur Stundenmarke nicht zu sehen, bis ein Gießener Akteur im Strafraum ungeschickt zu Werke ging und einen Elfmeter verursachte. Diese Gelegenheit ließ sich Matthias Lutz nicht entgehen und verwandelte zum 1:0. Obwohl sich Fatih Celikysoy (65.) nur wenig später eine gute Möglichkeit bot, um auf 2:0 zu erhöhen, hatten die Universitätsstädter den Ausgleich nach 77 Minuten dann schon förmlich vor Augen. Doch weil der Versuch aus fünf Metern nicht im Tor landete, sondern am leeren Gehäuse vorbeiflog, konnte sich die Götze-Elf über drei Punkte im Osternest freuen.

Leusel: Kropf - Donath, Boss, Celiksoy, Jannis Lerch, Ruppel, Rasiejewski (75. Eifert), Erb, Lutz, Schlese, Ullsperger (26. Daniel Lerch).

Gießen: Thomas - Mikhailov, Wagner, Kaplan, Träger, Janknecht, Dreßler (77. Carl), Michel Winter, Dreyer, Iyasere, Dannewitz (22. Müller, 75. Groos).

Schiedsrichter: Fritz (Weyers). - Zuschauer: 100. - Tor: 1:0 Lutz (60., Foulelfmeter).

Auch interessant