1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Erneute Absage in Hattendorf

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (mol). Musste die Partie zwischen dem SV Hattendorf und dem ASV Gießen in der Abstiegsrunde der Kreisoberliga am ursprünglichen Termin coronabedingt abgesagt werden, fiel nun auch die für Dienstagabend angesetzte Nachholpartie ins Wasser. Der Grund erneut: Corona!

»Es sind keine schönen Wochen, in denen wir uns befinden«, spielte Hattendorfs Sportdirektor Mirko Ochs nicht nur auf die zahlreichen Coronafälle in seinem Team, sondern auch auf die sportliche Situation an, in der die Alsfelder nach vier Niederlagen in Folgen in akute Abstiegsgefahr geraten sind.

Hatte die Elf von Boris Loch schon beim 2:3 in der letzten Partie beim Kurdischen FC Gießen aufgrund mehrerer positiver Fälle bereits auf einige Spieler verzichten müssten, so kamen am Montag und am Spieltag weitere Akteure hinzu. »Ich haben daher natürlich das Gespräch mit Henry Mohr gesucht. Wenn wir hätten spielen müssen, hätten wir gespielt, aber wir haben wegen der Fälle in der letzten Woche mit dem Training ausgesetzt und hätten am Dienstagabend zahlreiche Spieler einsetzen müssen, die bis zum Sonntag und Montag noch in Quarantäne waren. Aus meiner Sicht wäre das auch nicht zu verantworten gewesen«, so Ochs, der noch nicht sagen kann, wie es hinsichtlich der Partie am Sonntag bei den Sportfreunden Burkhardsfelden aussieht.

Auch für den ASV Gießen kam die kurzfristige Absage überraschend, aufgrund der wichtigen Partie gegen die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf hat das Team von Trainer Danny Kaliampos die Blicke aber bereits auf Sonntag gerichtet. »Das ist ganz klar eine wichtige Partie, aber so eng, wie das Feld aktuell zusammenliegt, ist momentan jedes Spiel extrem wichtig«, so der Teammanager des ASV, Björn Watzke.

Kreisliga A Gießen

Abstiegsrunde

TSV Allendorf/Lahn - TuBa Pohlheim II 1:2 (0:1): 0:1 Leonardo Auvanis (18.), 1:1 Ali Ryan Kone (58.), 1:2 Kevin Rennert (70.).

Auch interessant