1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ernüchterung in Watzenborn

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (ne). Mit dem Vorsatz, sich für die knappe Vorjahresniederlage zu revanchieren, waren die Tennis-Damen 50 des SüdWest-Ligisten TV Watzenborn ins Saarland zum TV Niederwürzbach gereist. Mannschaftsführerin Andrea Hermann konnte bei der 1:8-Niederlage nur einen einzigen Lichtblick ausmachen. Das Fazit, dass die »Niederlage den tatsächlichen Spielverlauf widerspiegelt«, klang allerdings furchtbar ernüchtert.

TC Niederwürzbach - TV Watzenborn 8:1: Im Auftaktmatch startete Ulrike Lotz vielversprechend mit einem 6:3 gegen Knoll, brach dann allerdings ein und war chancenlos. Vorjahressiegerin Michaela Cronau musste die Revanche von Ruster wegstecken.

Marie Szewczyk und Barbara Rustige brachten es auf jeweils zwei Spielgewinne bei ihren Zweisatzniederlagen gegen Hüther bzw. Ludwig. Knapp am Eintritt in den Tiebreak scheiterte Magdalene Happel, Jutta Sievers unterlag Paltz-Ripperger wie im Vorjahr im Tiebreak.

Für Szewczyk/Cronau und Sievers/Rustige waren die Doppel eine Fortsetzung der Einzel mit erneuten Zweisatzniederlagen. Für den »Knaller« aus Watzenborner Sicht sorgten dann aber Happel/Lotz mit ihrem mehr als deutlichen Zweisatzsieg über das TC-Einserdoppel Müller/Hüther.

Ergebnisse: Müller-Happel 6:2, 7:6; Knoll-Lotz 3:6, 6:0, 10:4; Hüther-Szewczyk 6:2, 6:2; Ruster-Cronau 6:3, 6:4; Palz-Ripperger-Sievers 6:3, 4:6, 10:6; Ludwig-Rustige 6:2, 6:2; Müller/Hüther-Happel/Lotz 1:6, 2:6; Knoll/Wolter- Szewczyk/Cronau 6:2, 6:2; Ruster/Ludwig-Sievers/Rustige 6:4, 6:2

Auch interessant