1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Es kommt die Mannschaft der Stunde

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Joneck

gispor110222-rsvlahndill_4c
Blick zurück: Der Lahn-Diller Brian Bell bekommt es mit der hartnäckigen Hamburger Defensive zu tun. © Diekmann

Wetzlar. Am Samstagabend freut sich der RSV Lahn-Dill auf die Rückkehr seiner Fans und zugleich auf das Gastspiel der BG Baskets Hamburg in der Buderus-Arena Wetzlar. Die Norddeutschen kommen dabei als Mannschaft der Stunde in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga nach Mittelhessen und würden nur zu gern das dritte hessische Team in Serie bezwingen. Hochball zur Partie des 14.

Spieltages ist am Samstag um 19.30 Uhr, Die Arenatore öffnen ausnahmsweise um 18.30 Uhr.

RSV Lahn-Dill - Baskets Hamburg (Sa., 19 Uhr)

Zu Weihnachten grüßten die Hanseaten noch als Tabellenletzter und Inhaber der »Roten Laterne« die Konkurrenz, über die sie im Januar dann mit steifer norddeutscher Brise hinwegfegten. Zunächst übergaben sie den besagten letzten Rang nach einem 95:72-Kantersieg über Trier direkt an das Team von der Mosel, ehe sie diesem Erfolg einen klaren 73:56-Auswärtscoup in Wiesbaden folgen ließen. Zuletzt feierten sie in der heimischer Arena einen spektakulären 100:94-Heimsieg nach zweimaliger Verlängerung über die Skywheelers aus Frankfurt und liegen nun nur noch zwei Punkte hinter einem der Playoff-Plätze.

Mit entsprechend breiter Brust dürften die Hamburger am Wochenende Richtung Wetzlar rollen und ihr Vertrauen vor allem wieder in die Hände von Topscorer Mojtaba Kamali legen. Der junge iranische Center kommt aktuell auf einen Punkteschnitt von stolzen 28,4 Zählern pro Partie. Ihre neue Stabilität haben die Hanseaten aber sicher auch der Rückkehr des zuvor verletzten Kai Möller zu verdanken. Der ehemalige RSV-Akteur hat in den letzten vier Spielen mit durchschnittlich 15 Punkten zu dieser Erfolgsserie maßgeblich beigetragen. Aber auch Spielertrainer Alireza Ahmadi (12,2 Punkte) und Martin Steinhardt (9,9) dürfen von der RSV-Defensive am Samstagabend nicht vernachlässigt werden.

Zeltinger zurück auf der Bank

Der RSV Lahn-Dill selbst darf gegen die BG Baskets wieder auf die Führung von Cheftrainerin Janet Zeltinger zurückgreifen, die nach ihrer Corona-Infektion bereits in der Vorwoche ins Training zurückgekehrt ist.

Die größte Freude herrscht im Team der beiden Kapitäne Thomas Böhme und Simon Brown jedoch über die Rückkehr der eigenen Fans, die Ende Januar beim Heimspiel gegen den BBC Münsterland noch schmerzlich vermisst wurden. Exakt 1080 Zuschauer dürften die Wetzlarer Rollis von Behördenseite zulassen. Dabei werden alle Sitzplätze im Schachbrettmuster angeordnet, vertikal wie horizontal. Mit diesem Rückenwind in der Buderus Arena will der RSV Lahn-Dill auch im zwölften Ligaspiel seine »Weiße Weste« wahren.

Ziel ist es - ein Heimsieg über die Baskets aus Hamburg vorausgesetzt - den Platz an der Sonne zu verteidigen und zum Ligagipfel in der kommenden Woche bei den Thuringia Bulls als Tabellenführer anzureisen.

Auch interessant