1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Extralob für Bender

Erstellt:

Hochheim (kop). Die Partie zwischen der HSG Hochheim/Wicker und den TSF Heuchelheim in der Handball-Landesliga Mitte endet mit 38:31 (22:14) für den südhessischen Aufsteiger. Die ersatzgeschwächten Gäste, lediglich mit neun Feldspielern angereist, hielten gut dagegen, konnten die Niederlage aber nicht verhindern.

HSG Hochheim/W. - TSF Heuchelheim 38:31

In den ersten sieben Minuten war es ein ständiges Hin und Her. Heuchelheims Rückraumspieler Max Kruse erzielte drei der ersten vier Treffer zum 4:4 (8.). Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe den Hausherren das erste Mal eine höhere Führung gelang. Linksaußen Daniel Bley, als Spieler und Jugendtrainer selbst jahrelang für die TSF aktiv, traf per Siebenmeter zum 11:7 (15.).

Dann aber folgte eine starke Schlussphase der Heimmannschaft. Vier unbeantwortete Treffer sorgten für eine komfortable 22:14-Pausenführung, das letzte Wort hatte HSG-Rückraumspieler Yassin Ben-Hazaz mit seinem siebten von insgesamt zwölf Treffern.

Im zweiten Durchgang legten die Gäste noch eine Schippe drauf, konnten den hohen Rückstand aber nicht mehr aufholen. Zwar gewannen die TSF die zweite Halbzeit mit einem Tor, mussten sich aber spätestens in Minute 43 nach dem Treffer von Philipp Helbig zum 30:20 geschlagen geben. Auch die folgenden vier Treffer hintereinander vom stark aufspielenden Rechtsaußen Moritz Bender änderten daran nichts mehr.

»Wir konnten am Anfang gut gegenhalten, haben es gut gelöst. Vom Grundsatz her war die zweite Hälfte noch besser,« lobte Well seine Mannschaft trotz der Niederlage. »Wir sind mit wenigen Rückraumspielern angereist und haben trotzdem 31 Tore geworfen. Das war schon in Ordnung.« Für Bender hatte er ein Sonderlob übrig. »Er war überragend, hat alles getroffen. Auch Jan Reuschling und David Kröck haben eine gute Partie gemacht,« so Well.

HSG Hochheim/Wicker: Scheffer, Seel; Walter (3), Bley (7/4), Hoppe (1), Helbig (3), Podesta (2), Assmann (3), Schöberl, Heinzer (1), Krawczak (4), Cecco (2), Ben-Hazaz (12)

TSF Heuchelheim: Winter, Geier; Ziems, Hennig, Brühl (3), Reuschling (2), Weber (6/3), Bender (10), Rinn (2), Kröck (4), Kruse (4)

Schiedsrichter: Schauer/Weißbeck (Hofgeismar/Wehlheiden) - Zuschauer: 100 - Zeitstrafen: keine; zwei (Hennig, Brühl) - Siebenmeter: 6/4:5/3

Auch interessant