1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FB-Hessenliga: »90 desolate Minuten«

Erstellt:

Waldgirmes (mas). Fußball-Hessenligist SC Waldgirmes ist leistungsmäßig mit der 1:5 (0:2)-Heimniederlage gegen den 1. FC Hanau 93 auf dem Tiefpunkt seines Schaffens angekommen. Viele der Zuschauer staunten über das technische Vermögen und die Spielstärke der Hanauer.

Was aber eben auch daran lag, weil dies der SC Waldgirmes durch seine vollkommene Passivität und nahezu gänzliche Zweikampfabstinenz überhaupt erst zuließ. Von den gefürchteten Waldgirmeser Tugenden war nichts zu erkennen. Hanau durfte von Beginn an kombinieren, Kabinettstückchen zeigen und die Lahnauer regelrecht vorführen.

SC Waldgirmes - FC Hanau 93 1:5

»Das waren desolate 90 Minuten meiner Mannschaft und da nehme ich mich mit dazu. Ich möchte mich bei allen SC-Anhängern dafür entschuldigen. Keiner meiner Jungs vermittelte dem Nebenmann das Gefühl, dass man sich auf ihn verlassen könnte. Mir kommt es vor, als ob wir nicht alle zu 100 Prozent an einem Strang ziehen«, fand der Waldgirmeser Trainer Mario Schappert deutliche Worte für die wohl schlimmste SC-Vorstellung der letzten Jahre.

Hinten fehlte es im Zentrum deutlich an Geschwindigkeit. Im Mittelfeld fand Kevin Bartheld überhaupt nicht statt und vorne war Natnael Tega mit seiner unbeholfenen Spielweise niemals in der Lage, Bälle fest zu machen. Im Verein mit viel zu wenig Bewegung, Riesenlücken zwischen den Mannschaftsteilen und einem Zweikampfverhalten, das keine einzige Gelbe Karte förderte, lud Waldgirmes die Hanauer förmlich ein, sich reichlich zu bedienen.

Die Gäste gingen nach 27 Minuten mit 1:0 in Front. Den Schuss von Rechtsverteidiger Rico Kaiser klatschte SC-Keeper Maik Buss vor die Füße von Torschütze Terry Danso. Und Sekunden vor der Pause durfte Patrick Kalata bestaunt von drei Waldgirmesern den Edelpass spielen, den Marco Ferukoski zum 2:0 nutzte.

Mario Schappert reagierte mit Beginn der zweiten Halbzeit. Er brachte in Person von Lucas Hartmann, Felix Erben und Max Schneider gleich drei Neue, doch es wurde zunächst eher schlimmer. Nur 60 Sekunden nach Wiederbeginn ließen Danso und Ferukoski zwei Hochkaräter aus, ehe Kristijan Bejic einen Freistoß aus 25 Metern zum 0:3 versenkte (50.). Erneut Bejic (55.) sowie Terry Danso (58.) schraubten das Ergebnis auf 0:5. Felix Erben traf noch zum 1:5 Endstand (64.).

»Ein Riesenkompliment für die Art und Weise, in der wir heute aufgetreten sind«, lobte Hanaus Spielertrainer Kreso Ljubicic seine Jungs.

Waldgirmes: Buss - Safiew, Schmidt, Cost, Cinemre - Golafra, Stephan, Recio-Perez (46. Schneider) - Bartheld (46. Hartmann), Fürstenau - Tega (46. Erben)

Hanau 93: Brao - Samardzic, Sejdovic, Aslan, Kaiser - Danso (72. Vassiliou), Biehrer (61. Baumann), Sen, Kalata - Bejic, Ferukoski (71. Raafat)

Tore: 0:1 Danso (27.), 0:2 Ferukoski (44.), 0:3, 0:4 Bejic (50./55.), 0:5 Danso (58.), 1:5 Erben (64.) - Schiedsrichter: Hauser (Hausen) - Zuschauer: 220

Auch interessant