1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fernwald verkauft sich teuer

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (vf). Keine leichte Aufgabe hat den FSV Fernwald am Ostermontag in der Aufstiegsrunde der Fußball-Hessenliga beim favorisierten FC Eddersheim erwartet. Die Elf von Trainer Daniyel Bulut schlug sich entgegen den Erwartungen allerdings wacker und unterlag am Ende etwas unglücklich mit 1:2.

FC Eddersheim - FSV Fernwald 2:1

In der Anfangsphase entwickelte sich vor gut 300 Zuschauern ein etwas unkontrolliertes Spiel, da die Bälle von beiden Seiten zumeist hoch und lang nach vorn geschlagen wurden. Einer der ersten gezielten Flankenläufe führte zum Führungstreffer für Eddersheim durch Christopher Krause (23.). Die Gäste aus Fernwald haderten aber nicht lange mit dem Rückschlag. In der 16. Spielminute fischte FSV-Schlussmann Mithat Sahin den 30-Meter-Freistoß der Gastgeber aus seinem Torgiebel. Als FSV-Akteur Nicolas Strack von Heimakteur Amoah Kwafo im Sechzehner regelwidrig von den Beinen geholt wurde, verwandelte Erin Solak (29.) den fälligen Strafstoß zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

Nachdem der FC direkt nach Wiederanpfiff zwei-, dreimal die Führung auf dem Fuß hatte, bewies Tolga Demirbas (49.) die nötige Kaltschnäuzigkeit und schob zum 2:1 ein. In Minute 62 bot sich Fernwald die Großchance zum Ausgleich, als Lukas Burger auf den mitgelaufenen Nicolas Strack flankte, doch dessen platzierter Schuss von FC-Schlussmann Daniel Zeaiter glänzend pariert wurde. Im weiteren Verlauf plätscherte die Partie ereignisarm dahin, die Gastgeber verwalteten die knappe Führung, die nur durch einige Fernwälder Konter in Gefahr geriet. Doch beim Abschluss haperte es dann aufseiten der Gäste im entscheidenden Moment. Auch als Schlussmann Zeaiter kurz vor Schluss das Spielgerät vor seinem Kasten aus den Händen glitt, konnten die Gäste dessen Lapsus nicht in Zählbares ümmünzen.

So zeigte sich FSV-Trainer Daniyel Bulut nach der ziemlich ausgeglichenen Partie reichlich enttäuscht: »Wir waren nach der ersten Halbzeit mit dem 1:1-Ausgleich wieder gut im Spiel drin und vermasseln uns dann kurz nach der Pause mit dem unnötigen Gegentor unsere gute Ausgangslage. Das ärgert mich schon gewaltig. Eigentlich war heute mehr für uns drin. Vielleicht nicht der Sieg, doch zumindest eine Punkteteilung war im Bereich des Möglichen.«

FC Eddersheim: Zeaiter - Schmitt, Dechert, Hilser, Rottenau (62. Kohlbacher), Scholl (80. Schur), Finger, Amoah Kwafo, Krause, Demirbas (90.+4 Herrmann), Kummer.

FSV Fernwald: Sahin - Burger, Bender (61.. Göbel), Freese (61. Grönke), Goncalves, Solak, Strack, Mukasa, Hendrich, Vural (75. Richter), Dinler.

Tore: 1:0 Krause (29.), 1:1 Solak (29., Elfmeter), 2:1 Demirbas (49.) - Schiedsrichter: Metzger (Hofgeismar). - Zuschauer: 300.

Auch interessant