1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gerstengarbe läuft am Main allen davon

Erstellt:

gispor_1901_laz_180123_4c
Die LAZ-Starter in Frankfurt (v.l.): Jonathan Seidel, Kieron Ludwig, Ella Zahn, Sebastian Kühn und Lennart Wehrum. Foto: Theimer © Theimer

Gießen (lab). Zwei Topstarts ins neue Jahr: Auch in Frankfurt hatten die Leichtathleten am vergangenen Wochenende die Möglichkeit, auf die Bahn zu steigen. An zwei Tagen nutzten an die 500 Sportler die Möglichkeit, beim Wintercup in Kalbach erste Highlights zu setzen. Zwei Gießener stießen besonders hervor.

Tom Gerstengarbe (LG Wettenberg) düpierte gleich in seinem ersten Rennen als U18-Athlet die Konkurrenz über 800m gehörig. In 2:05,52 min bildete er in seiner Altersklasse die einsame Spitze mit vier Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Lasse Brandstädter (TV Rendel). Nachdem er im Sommer wegen einer Fußverletzung länger aussetzen musste, lief er mit dieser Zeit seine schnellste Hallenleistung und dicht an seine Bestleistung von draußen heran.

Auch Lasse Tiki Matheis (TSG Gießen-Wieseck) machte in Frankfurt auf sich aufmerksam. Mit Zeiten von 7,46s im Vorlauf und 7,48s im A-Finale über 60m unterbot der U18er zweimal die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften im Februar. Ferner reichte seine Leistung für einen sehenswerten achten Rang im Feld von 42 Teilnehmern.

Ludwig braucht noch etwas Zeit

Eine kleine Gruppe des LAZ Gießen schickte sich zudem an, in Frankfurt die Form zu testen. Darunter Kieron Ludwig (M), der mit 23,38s über 200m zeigte, dass seine Stärken in der Sprintausdauer liegen. Ludwig kommt von den 400m, lief diese vor zwei Jahren bereits deutlich unter 50 Sekunden und befindet sich nun nach einer Verletzung im Aufbau. Dass es noch an Grundschnelligkeit fehlt, zeigten seine 7,40s über 60m.

Jonathan Seidel, Lennart Wehrum und Thilo Wüsten testeten am Sonntag ebenfalls über beide Distanzen. Seidel lief mit 7,80s über 60m und einer 24,11s auf der vollen Runde bereits zwei ganz ordentliche Zeiten unter dem Hallendach. Auch er plant, sich auf die 400m zu fokussieren. Wehrum kam in 7,73s ebenfalls an seine Bestleistung über 60m heran. Auf den 200m fehlte es im Vergleich dazu mit 25,18s etwas an Stehvermögen. Thilo Wüsten, der erst seit vergangenem Sommer wieder beim LAZ trainiert, lief in der U20 über 200m mit 24,16s auf den achten Rang. Auch er kommt für eine potenzielle 4x400m- Staffel der Gießener in Frage.

Ella Zahn müht sich vergebens

Mit Ella Zahn schickte das LAZ auch eine Athletin in Frankfurt an den Start. Mit 8,92s über 60m und 29,60s auf den 200m war gegen die sehr starke Konkurrenz aus ganz Hessen allerdings kein Ankommen. Wie Jonathan Seidel absolvierte auch Ella Zahn ihren ersten Start im Dress des LAZ.

Auch interessant