1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gino Parson beim FC Gießen

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Da ist er wieder: Gino Parson, der in der vorvergangenen Saison noch als »Altersrekordspieler« das Regionalliga-Trikot des FC Gießen überstreifte, dann aber beim FC TuBa Pohlheim in der Verbandsliga Mitte anheuerte, ist in neuer Funktion zurück im Waldstadion. »Gino Parson fungiert ab sofort als Koordinator der Jugendleistungsteams für den Bereich U16 bis U19 und wird Cheftrainer in der U17 Hessenliga«, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins, in der weiter darauf verwiesen wird, dass Parson, der lange Jahre beim VfB 1900 Gießen, dem SC Waldgirmes und FSV fernwald in Hessens höchster Amateurliga spielte, damit zu seinen Wurzeln zurückkehre.

»Bereits in der Saison 1996 war Parson ein Gießener.« Als damals 17-Jähriger war er für die 1900er am Ball.

»Langjährige Erfahrung als Spieler und Trainer sowie sein großes Netzwerk im Nachwuchsbereich machen ihn zur idealen Besetzung für den Posten«, heißt es weiter zur Personalie des 42-Jährigen, der zu seiner Rückkehr sagt: »Ich freue mich wahnsinnig, den Jugendleistungsbereich und die B-Jugend übernehmen zu dürfen. Mit der B-Jugend ist es das klare Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen. Dafür werde ich alles tun.«

PS: Für TuBa Pohlheim wird der Spielmacher weiter am Ball sein.

Auch interessant