1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Glücklicher Single«

Erstellt:

Nico Brauner kommt aus der Jugend BC Wiesbaden, war aber auch eine Saison in der Nachwuchs-Bundesliga für die U19 des ASC Theresianum Mainz am Ball. Der 27-Jährige ging danach für ein Jahr als Austauschschüler in die USA und besuchte dort die Hemlock High School im Bundesstaat Michigan, an der er ebenfalls Basketball spielte.

Nach seiner Rückkehr verstärkte er die ASC-Herren in der Regionalliga. In der Saison 2014/15 stand er im Aufgebot des Drittligisten TG Würzburg. Brauner zog es danach erneut nach Nordamerika. Er nahm ein BWL-Studium an der Cape Breton University in der kanadischen Provinz Neuschottland auf. Zur Saison 2017/18 wechselte er innerhalb der Stadt Halifax an die Saint Mary’s University. Dort wurde er Stammspieler und stand bis 2019 bei 40 Einsätzen stets in der Anfangsformation.

In der Sommerpause 2019 unterschrieb Brauner einen Vertrag bei den Kirchheim Knights in der ProA. Zwei Jahre später wechselte der Pointguard zu Science City Jena, ehe er zu den Gießen 46ers kam. Nico Brauner ist, wie er selbst sagt, »glücklicher Single«. (afi)

Auch interessant