1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Gnadenlos effektiv«

Erstellt:

Marburg-Bauerbach (mol). Die TSG Wieseck hat den zweiten Tabellenplatz auch am Sonntagnachmittag verteidigt. Beim Verbandsliga-Absteiger SV Bauerbach feierte das Team von Stefan Frels, der damit bei seinem Ex-Verein drei Zähler entführen konnte, und Martin Selmo einen verdienten 2:0 (2:0)-Erfolg und damit den bereits siebten Auswärtssieg der Saison.

Die Gastgeber hingegen müssen den Blick nach der vierten Niederlage in den letzten fünf Spielen ganz klar nach hinten richten.

SV Bauerbach - TSG Wieseck 0:2

»Gnadenlos effektive Wiesecker schlagen harmlose Bauerbacher - so könnte man das Spiel betiteln«, so SVB-Sprecher Manfred Baumgarten, der noch anfügte: »Wieseck hat hier richtig stark begonnen, im Prinzip war die Partie nach 14 Minuten entschieden. Uns ist gegen die kompakte Defensive einfach zu wenig eingefallen, der kurzfristige Ausfall von Jan Lois Kaisinger hat sich doch sehr bemerkbar gemacht!« Während die Wiesecker von Beginn an hellwach waren, waren die Gastgeber mit ihren Gedanken wohl noch in der Kabine, denn nach einer Linksflanke tauchte Piergiorgio Zucca schon in Minute eins frei im SVB-Strafraum auf und versenkte die Kugel aus neun Metern zum 1:0. Und noch ehe die Bauerbacher ihren ersten Torschuss der Partie abgegeben hatten, hatte der Aufsteiger nach einer feinen Kombination auch schon auf 2:0 erhöht. Erneut konnte sich Zucca (14.) feiern lassen.

In der Folge gab es vor den Toren im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit praktisch nichts zu sehen, da sich die TSG ob der klaren Führung auf eine kompakte Defensive verlassen konnte, die nichts zu ließ. Zudem fehlten den Gastgebern auch die Ideen, um die Wiesecker Abwehrreihe auszuhebeln.

Und auch nach der Pause war die Lapp-Elf zwar bemüht, einen Fuß in die Tür zu bekommen und hatte mehr Spielanteile, Großchancen entsprangen diesen aber nicht. Eine Einzelaktion von N’Golo Ouattara, der zwei, drei Wiesecker austanzte, aus 16 Metern aber am starken Gästekeeper Philip Schönfeld scheiterte, war die erste nennenswerte SVB-Offensivaktion des Tages. Fünf Minuten später war es Michael Xenokalakis, der sich auch aus der Distanz versuchte, aber ebenfalls nicht für den Anschlusstreffer sorgen konnte. Und damit waren die Highlights der Gastgeber in Hälfte zwei auch schon genannt. In der Schlussphase schaukelte die Frels-Elf den 2:0-Vorsprung souverän über die Runden und hätte bei guten Konterchancen sogar erhöhen können.

Bauerbach: Bachmeier - Niklas Kraus, Breitenmoser, Schall, Xenokalakis, Schnitzer, Bureick, Moreno, Schäfer, Ouattara, Schall- Einwechselspieler: Torben Kraus, Manaj, Hering, Liese, Zick.

Wieseck: Schönfeld - Berledt, Jost, Taskin, Beitlich, Milosevic, Zucca, Pietzner, Klapp, Schwarz, Dörr - Einwechselspieler: Bärsch Betin, Schwabe, Güngör, Allendörfer.

Tore: 0:1 Zucca (1.), 0:2 Zucca (14.) - Schiedsrichter: Kitowski (Röddenau) - Zuschauer: 90.

Auch interessant