1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gold für Helene Weber

Erstellt: Aktualisiert:

gispor_0403_her_050322_4c
Überragende Vorstellung in Würzburg: Helene Weber schwimmt zu drei Medaillen. © uw

Gießen (uw). Fünfmal Edelmetall, darunter einmal Gold, haben die Aktiven des TV Wetzlar über die »langen Strecken« in Würzburg gewonnen. Die »langen Strecken«, das sind im Schwimmen die Entscheidungen über 400m Lagen, 800m und 1500m Freistil.

Die Süddeutschen Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften über diese Strecken wurden in Würzburg ausgetragen. 41 Vereine hatten 442 Meldungen für Ihre 229 Aktiven abgegeben. Mit Teilnehmern aus Hessen, Bayern, Baden, Württemberg, Sachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland war »Süddeutschland« bei diesen Titelkämpfen vertreten. Vier Teilnehmer schickte die Schwimmabteilung des TV Wetzlar ins Rennen, die im Vorfeld die Qualifikationszeiten unterboten hatten. Mit einer Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille kehrten die Domstädter vom Main zurück an die Lahn.

TVW-Abteilungsleiter Reinhard Felten war mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Allen voran diesmal Helene Weber (Jg.2004) aus Lahnau, die einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen konnte. Bei Ihrem ersten Start auf Süddeutscher Ebene war sie im Rennen über 400m Lagen noch etwas verkrampft an den Start gegangen. Die fehlende Lockerheit drückte sich dann auch in der Leistung aus, mit 5:29,22 Minuten verpasste sie zwar ihre Bestzeit, freute sich am Ende aber über den Gewinn der Bronzemedaille. Ihre große Stunde schlug dann im Rennen über 1500m Freistil. »Mit meinem Coach Uwe Hermann haben wir uns im Vorfeld eine Taktik überlegt, die voll aufgegangen ist« ließ Weber einen Blick in die Vorbereitung zu. »Ich sollte einfach mit den anderen mitgehen und dann auf den letzten 200m den Endspurt anziehen« erklärt die 17-jährige. Gesagt, getan! In neuer Bestzeit von 18:30,12 Minuten, dabei die letzten 200m schneller geschwommen als die ersten 200m, sicherte sich Weber den Titel der Süddeutschen Jahrgangsmeisterin. Mit dem Gewinn der Silbermedaille über 800m Freistil (9:34,85 Minuten) rundete Helene Weber ihr erfolgreiches Wochenende ab. Im Rennen über 1500m Freistil stellte Vereinskamerad Niklas Römer (Jg.2005/Wettenberg) in 16:34,16 Minuten eine neue Bestzeit auf, die ihm hinter Sieger Jonas Kusche aus Chemnitz die Silbermedaille brachte. Noch höher zu bewerten sind seine 8:29,88 Minuten im Rennen über 800m Freistil. Erneut nur knapp geschlagen von dem Chemnitzer Kusche, steigerte Römer seine Bestzeit um mehr als 10 Sekunden.

Auch interessant