1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Goncalves und Strack mit Doppelpack

Erstellt:

Von: Rolf Birkhölzer

gispor_1311_bulut_141122_4c
Hatte nur phasenweise Grund, skeptisch zu schauen. Nach der Pause lief’s: Daniyel Bulut. Foto: Schepp © Schepp

FSV in der Spur: Überzeugender Fernwalder 4:2-Erfolg beim Rangvierten und spielstarken 1. Hanauer FC

Hanau/Fernwald (bir). Der FSV Fernwald hat am Samstag mit dem 4:2 (1:2) beim 1. Hanauer FC seinen vierten Auswärtssieg und neunten Saison-Dreier gefeiert. Zweimal drehten die Fernwalder dabei eine Führung des gastgebenden Tabellenvierten, der letzte Woche noch beim SC Waldgirmes 5:1 gesiegt hatte, in eine eigene Führung um. Jeweils zwei Treffer steuerten Nicolas Strack, dessen Rückenprobleme FSV-Physio Gökhan Ünal rechtzeitig erfolgreich behandelt hatte, und der gerade von einer Grippe genesene Louis Goncalves zum Sieg bei.

1. Hanauer FC - FSV Fernwald 2:4

»Auf dem brutal tiefen und rutschigen Platz hatten die Hanauer in der ersten Hälfte viel Ballbesitz, im zweiten Durchgang wollten wir deshalb früher angreifen und pressen. Damit kam sie nicht zurecht, und wir haben uns ins Spiel gekämpft und mit einer super Moral selbst dominiert«, analysierte nachher ein zufriedener FSV-Coach Daniyel Bulut, der den 1. FC als »spielstark« einschätzte.

Zunächst sah der FSV-Übungsleiter ein intensiv geführtes Abtasten beider Teams, das begleitet wurde von der frühen Verletzung von Yannis Grönke, der nach einer Viertelstunde von Nils Schäfer ersetzt wurde. Nach jeweils einer Möglichkeit durch Hanaus Terry Danso (28.), der knapp übers Tor traf, und auf der anderen Seite Johannes Hofmann (32.), dessen platzierten Schuss FC-Keeper Armend Brao glänzend parierte, gingen die Platzherren durch Danso in Führung, der eine Kopfballabwehr von Julian Bender aufnahm und von der Strafraumgrenze per Flachschuss zum 1:0 (37.) nutzte. Drei Minuten später folgte die Antwort der Fernwalder, als Nicolas Strack nach Ballgewinn durch Mica Hendrich eine Hereingabe von Johannes Hofmann aufnahm, zwei Hanauer ausspielte und zum 1:1 (40.) vollendete. Kurz vor dem Halbzeitpfiff der erneute Rückstand des FSV. Rico Kaiser profitierte von einem genauen Pass von Timucin Sen und traf zum 2:1-Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel übernahm weitgehend der FSV das Kommando und sah sich in der 67. Minute belohnt. Goncalves hämmerte das Leder im Strafraum aus halblinker Position ins Netz zum 2:2. Glück hatten die Gastgeber, dass wenig später nach einem Freistoß Goncalves (69.) den Abpraller knapp übers FC-Gehäuse setzte. Besser machte es wiederum nur zwei Minuten darauf Strack, der nach einem Doppelpass mit Hendrich noch FC-Keeper Brao umspielte und zur 3:2-Führung (71.) einschob. Den Tabellen-Achten endgültig auf die Siegerstraße brachte Goncalves in der 83. Minute mit seinem zweiten Treffer des Tages. Vorausgegangen war ein Freistoß, der über Lucas Burger zum vorpreschenden Goncalves kam, der von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss zum 4:2 traf.

»Mit Kampf, Leidenschaft und Moral hat die gesamte Mannschaft den Erfolg gesichert, und ich hebe ungern einzelne Spieler besonders heraus, aber heute muss ich das bei Louis und Nicolas tun, denn sie haben für ihre jeweils zwei Tore viel geackert«, bekamen Goncalves und Strack noch ein Extra-Lob vom Trainer für ihren entscheidenden Doppelpack.

1. Hanauer FC: Brao - Sejdovic, Biehrer (73. Baumann), Danso, Ferukoski (77. Vassiliou), Kalata, Samardzic (61. Kovjenic), Bejic, Aslan, Sen, Kaiser.

FSV Fernwald: Kleinheider - Kaguah, Burger, Muhic, Bender, Mukasa (90. Dursun), Goncalves (85. Mohr), Hendrich (71. Siebert), Strack (78. Woiwod), Hofmann, Grönke (16. Schäfer).

Tore: 1:0 Danso (37), 1:1 Strack (40.), 2:1 Kaiser (45.), 2:2 Goncalves (65.), 2:3 Strack (71.), 2:4 Goncalves (83.) - Schiedsrichter: Rabe (Burgwald) - Zuschauer: 180.

Auch interessant