1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Großen-Linden II startet furios

Erstellt:

Gießen (ne). Beim SV Uttrichshausen startete der TV Großen-Linden II furios mit einem hohen 9:1-Auswärtserfolg. Simon Frodl-Dietschmann gab dabei den Zähler im Match gegen Malkmus her. In der zweiten Tischtennis-Bezirksoberliga-Begegnung mit heimischer Beteiligung hielt der TTC Wißmar im Derby gegen den Post SV Gießen II diesen überraschend deutlich mit 9:

3 in Schach.

In der Bezirksliga fanden am zweiten Spieltag nur zwei Begegnungen statt. Bis zum 4:4-Zwischenstand konnte der TSV Utphe gegen den TTC Vockenrod mithalten, dann setzten sich die Gäste noch klar durch.

Bezirksoberliga

TTC Wißmar - Post SV Gießen II 9:3: Der überraschend klare Siegeszug der Gastgeber wurde nur dreimal unterbrochen: Daniel Mastrandrea/Tom Penzel unterlagen Torsten Metz/Sebastian Steinbrecher deutlich mit 0:3, Steinbrecher setzte sich mit dem gleichen Ergebnis auch gegen Noel Kreiling durch. Beim Stand von 7:2 für die Wißmarer betrieb Jessika Andraczek Ergebniskosmetik mit ihrem Sieg über Moritz Schreiber.

Für den TTC punkteten Schmidt/Kreiling, Schreiber/Gunter Penzel, Schreiber, Carsten Schmidt 2, G. Penzel, Mastandrea, Kreiling und Tom Penzel. MF Schmidt kommentierte: »Bei beiden Mannschaften fehlte ein Spieler aus dem vorderen Paarkreuz. Das notwendige Aufrücken und die Ersatzstellung haben wir insgesamt besser kompensieren können.«

Bezirksliga

SV Ettingshausen - TV Grebenau 9:4: Trotz des kurzfristigen Ausfalls eines Spielers beherrschte der SV nur zu fünft den Mitaufsteiger deutlich. Schmidt/Ebinger und Nicklas/Schwarz brachten die Gastgeber in Führung, Marc Schmidt, Benjamin Ebinger und Timo Nicklas erhöhten auf 5:1. Neben den zwei kampflos abgegebenen Zählern verloren nur noch Reinhard Penschinski und Schmidt. Ebinger und Nicklas gewannen ihre beiden Einzel, Schmidt und Schwarz sorgten für den Rest.

Auch interessant