1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Grünberger Hoffnungsschimmer

Erstellt: Aktualisiert:

Grünberg (zye). Schweres Auswärtsspiel für die Bender Baskets Grünberg in der 2. Basketball-Bundesliga der Damen: Laut Coach René Spandauw gibt es bei der Kadersituation seiner Zweitliga-Dribblerinnen einen Aufwärtstrend: Spielerinnen werden wieder fit und das Training ist besser besucht. Gegen die gastgebenden Tigers aus Neuss dürfte diese Entwicklung auch dringend nötig sein.

TG Neuss Tigers - Bender Baskets Grünberg (Samstag, 17.30 Uhr)

Rufin Kendall, Trainer der Tigers, kann durchaus zufrieden mit der aktuelle Saison sein. In der starken Nord-Division der Zweiten Damen-Basketball-Bundesliga liegen seine Damen mit einer Bilanz von sieben Siegen und vier Niederlagen auf einem komfortablen Mittelfeldplatz. Derzeit haben sie einen Lauf von zwei - wenn auch knappen - Siegen in Folge. Zuvor wurden sie hart vom BBZ Opladen im NRW-Derby mit 88:27 überrollt.

Knappe Siege

Neuss mag seine Siege knapp, lässt vergleichsweise viele Punkte seiner Gegner zu (67 pro Spiel) und ist wahrlich kein Team mit hohem Scoring (62 Punkte pro Spiel). Dennoch dürfen es die Baskets zu Gast in der Elmar-Frings-Sporthalle nicht locker angehen lassen. Viele Elemente des Neuss-Kaders werden ihnen Probleme bereiten.

Da wäre zum einen die physische Stärke von Centerin Lydia Baxter. Die US-Amerikanerin kann sowohl Rebounds kontrollieren als auch unter dem Korb als offensive Waffe eingesetzt werden. Mit ihrer Power dürften es Grünbergs Centerinnen schwer haben. Die Erfahrung von Jana Meyer aufdem Flügel, die vielen Baskets physisch überlegen ist, wird auch wichtig für Neuss gegen die sehr junge Mannschaft von René Spandauw sein. Eine wahre Shooterin ist die 31-jährige Griechin Maria Aftzi. Sie hat des Öfteren starke Nerven bei ihrer Wurfauswahl gezeigt und muss von Grünberg auf das Schärfste an der Dreierlinie verteidigt werden.

Gute Kombination

Neuss bietet eine Kombination aus Erfahrung und jungen Talenten. Sie haben im Vergleich zu Grünberg einen Rhythmus in dieser Saison gefunden.

Auch interessant