1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Grundlagen schaffen«

Erstellt: Aktualisiert:

Wetzlar (vsch). Benjamin Matschke ist an diesem Mittwochmittag gerade aus der Schule raus und sitzt im Auto Richtung Wetzlar. »Heute morgen vier Stunden Sport, zwei Stunden BWL, und nachher dann die HSG«, sagt der Coach des Tabellenfünften der Handball-Bundesliga zu seinem Tagesplan.

Seit Dienstag hat Matschke seine Mannschaft zur Vorbereitung auf die am 10. Februar gegen Flensburg startenden zweiten Teil der Runde wieder zusammen. Das heißt, aufgrund der Abstellungen von Nationalspielern für die EM sowie zu Lehrgängen, sind es sechs weniger. Speziell die Abwesenheit der Torhüter Till Klimpke und Anadin Suljakovic erlaubt kein gezieltes Ganzfeldtraining, dank Dutenhofens U23-Keeper Marcel Kokoszka steht aber zumindest ein Mann für den Posten zwischen den Pfosten parat.

Eventuell auch für zwei Testspiele, »die wir aber wegen der Coronasituation erst kurzfristig angehen werden. Es ist eine schwierige Zeit für alle«, erklärt der HSG-Chefcoach. »Wichtig ist es, zusätzlich zum System, auf das wir zurückgreifen können, jetzt die Grundlagen zu schaffen, damit die Jungs topfit und gesund durch die Rückrunde kommen«, so Matschkes Credo.

Auch interessant