1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gut gekämpft, knapp verloren

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Einen packenden Kampf lieferten sich am Donnerstagabend die Gießen 46ers Rackelos und die Basketball Löwen Erfurt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Süd). Angeführt von Johannes Lischka (28 Punkte, 10 Rebounds) und Tim Uhlemann (33 Punkte, 13 Rebounds) boten die Mittelhessen dem Tabellenvierten mächtig Paroli - unterlagen aber am Ende knapp mit 99:

103.

Gießen 46ers Rackelos - Basketball Löwen Erfurt 99:103 (49:57): Die Begegnung startete umkämpft (7:7, 3.), ehe sich die Thüringer nach und nach abzusetzen wussten (14:25, 7.). Zur ersten Viertelpause lagen die Gäste mit 35:23 (10.) in Front.

Allerdings bewies Gießen Moral und fing sich rasch wieder: Nach einem 9:0-Lauf bis zur zwölften Minute (32:35) war das Unger-Team wieder im Geschäft. Beide Farben schenkten sich in der Folge nichts, dennoch wahrte Erfurt bis zur Halbzeitsirene einen Acht-Punkte-Vorsprung (49:57, 20.).

Die Rackelos erwischten auch im dritten Quarter den besseren Start (56:58, 23.) und vermochten sich in der 36. Minute sogar die Führung zu sichern (65:66). Die Löwen boten aber weiterhin mächtig Gegenwehr, bei einem 79:77-Zwischenstand (30.) ging es ins Schlussviertel.

Von mehreren Führungswechseln geprägt waren die finalen zehn Minuten, die bis in die Crunch-Time hinein spannend blieb. Sieben Sekunden vor Ablauf der Uhr war Gießen nach einem Drei-Punkte-Treffer von Uhlemann noch einmal auf 98:99 herangepirscht, Erfurt zeigte im Anschluss jedoch ein sicheres Händchen von der Freiwurflinie aus und ließ nichts mehr anbrennen. Am Samstag geht es für Gießen bereits zu den Frankfurt Juniors.

Gießen Rackelos: Ziring, Schneider, Begue, Uhlemann 33/3, Amaize 4, Lischka 28,/1 Njie, Rostek, Scott 24/2, Döntgens, Baumgarten, Brach 7/1.

Auch interessant