1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gute Generalprobe

Erstellt:

Holzheim (mol). Die HSG Pohlheim hat die Generalprobe im Hinblick auf die am 3. September gegen Saarlouis startende Saison in der Dritten Handballliga für sich entschieden. Gegen den letztjährigen Drittligisten ESG Gensungen/Felsberg setzte sich das Team von Trainer Andreas Lex nach intensiven 60 Minuten mit 30:27 (17:13) in der heimischen Sporthalle in Holzheim durch und scheint damit für die neue Runde gut gerüstet zu sein.

»Vor allem mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden, sowohl mit unserer Abwehr- als auch mit unserer Angriffsleistung. Wir haben auch richtig viel Tempo gemacht. Verbesserungswürdig war unser Überzahlspiel, da haben wir zu viele leichte Fehler gemacht, die zu Gegentoren geführt haben. In der zweiten Mannschaft war dann so ein wenig Verwaltungsmodus angesagt«, so Lex, der noch ein Fazit der Vorbereitung zog. »Wir haben gute Spiele gegen starke Gegner gezeigt. Daher bin ich guter Dinge, dass wir unser Ziel Klassenerhalt auch erreichen können!«

Nach ausgeglichenem Beginn (4:4, 6.) folgte unmittelbar die beste Phase der Hausherren, die sowohl in der aggressiven Abwehr als auch im Angriff ganz stark agierten und Tor um Tor davonzogen. Nach rund 20 Minuten hatte Lukas Drommershausen zum 13:7 und damit zu einer Sechs-Tore-Führung eingeworfen. Gensungen/Felsberg, das in der kommenden Oberligasaison sicherlich zu den Favoriten gehören dürfte, konnte bis zum Pausenpfiff aber immerhin noch auf 13:17 verkürzen.

Nachdem den Pohlheimern aber der Start in Hälfte zwei dann aber vorzüglich glückte, lagen nach gut 37 Minuten beim 22:15 sogar sieben Tore zwischen den Kontrahenten. Die Nordhessen war beim 23:25 (51.) aber wieder in Schlagdistanz. Allerdings nur kurz, denn Florian Niclas sorgte mit einem Doppelschlag für das 27:23 und dafür, dass die Pohlheimer nicht mehr in Gefahr gerieten. Nach dem ESG-Anschlusstreffer zum 26:28 machte Linkshänder Thimo Wagner alles klar.

Pohlheim: Schlegel, Wüst - Friedl, Nikolas Happel (2), Rühl (3/2), Niclas (4), Lambrecht (5), Gilbert (2), Christoph Träger (3), Johannes Träger (1), Wagner (1), Drommershausen (4), Schier (4/4), Lex (1), Lukas Happel, Kammer.

Auch interessant