1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Harbach verpasst Dreier in letzter Minute

Erstellt:

Gießen (chn). Mit einem deutlichen 6:2-Erfolg gegen den SV Nieder-Ofleiden startete am Sonntag die FSG Alsfeld/Eifa in die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A Alsfeld. Auch die FSG Kirtorf war bei ihrer Saison-Premiere gegen Aufsteiger SV Bobenhausen mit 3:2 erfolgreich unterwegs.

Ungeschlagen bleibt der TV/VfR Groß-Felda, die zugleich die Tabellenführung übernimmt, nach einem 2:1-Sieg gegen die SG Rüddingshausen/Londorf. Sich für die Saisonauftakt-Niederlage rehabilitieren konnte derweil die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein, die die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II auswärts mit 1:0 in die Knie zwang. Bereits am Samstag lieferten sich der SV Harbach und die FSG Ohmes/Ruhlkirchen ein torreiches 3:3-Gefecht.

SV Harbach - FSG Ohmes/Ruhlkirchen 3:3 (1:2): Das Duell startete rasant, nach 14 Zeigerumdrehungen hieß es bereits 1:2. Bei diesem Zwischenstand ging es nach 45 Minuten auch in die Kabinen. Es dauerte anschließend bis zur 77. Minute, ehe Moritz Döll aus der Distanz das 2:2 zugunsten der Heimmannschaft erzielte. Sein Teamkollege Julius Siegert köpfte Harbach nur kurze Zeit später sogar in Führung (3:2, 83.), doch aus dem ersten Dreier für die gastgebende Inderthal-Elf wurde nichts. Das FSG-Veto reichte Doppeltorschütze Tobias Stork in der Schlussminute ein. - Tore: 1:0 Marcel Keil (5.), 1:1 Julian Wicker (14.), 1:2 Tobias Stork (15.), 2:2 Moritz Döll (77.), 3:2 Julius Siegert (83.), 3:3 Stork (90.).

TV/VfR Groß-Felda - SG Rüddingshausen/Londorf 2:1 (0:0): »Es war trotz der heißen Temperaturen ein hart umkämpftes Spiel, ein richtiger Fight. Beide Mannschaften haben wirklich Vollgas gegeben«, hielt TV/VfR-Abteilungsleiter Johannes Hartmann fest. Groß-Feldas Keeper David Schneider vermochte vor der Pause zwei, drei Mal exzellent zu parieren, bei einem 0:0 ging es in die Kabinen.

Nach einer Ecke in der 64. Minute erzielte Maximilian Braun das 1:0 für Groß-Felda mit dem Kopf, doch die SG glich nur zehn Minuten später durch Nico Bastian aus. Nach weiteren zehn Minuten klingelte es erneut, diesmal wieder im Kasten der Gäste: Henning Kellendonk markierte nach Vorarbeit von David Sem mler den Siegtreffer. - Tore: 1:0 Maximilian Braun (64.), 1:1 Nico Bastian (74.), 2:1 Henning Kellendonk (84.).

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod - FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 0:1 (0:1): Grünbergs Coach Florian Kober attestierte seinen Farben die fußballerisch bessere Leistung. Vor dem Pausenpfiff kamen die Gallusstädter durch Lukas Scheld und Anton Schneider sogar zu zwei hochkarätigen Möglichkeiten, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Stattdessen gelang den Vogelsbergern in der 29. Minute das »Tor des Tages«: Laurin Plate war nach einer Flanke erfolgreich zur Stelle. - Tor: 0:1 Laurin Plate (29.).

Auch interessant