Harte Arbeit für THW Kiel

Kiel (dpa). Der THW Kiel hat sich zumindest vorübergehend wieder auf den zweiten Platz in der Handball-Bundesliga geworfen. Der Titelverteidiger musste aber hart arbeiten, ehe der 35:31 (17:19)-Heimsieg gegen den TVB Stuttgart unter Dach und Fach war.

Die SG Flensburg-Handewitt kam beim 27:24 (13:11) über die MT Melsungen gut in die Partie. Erst traf Hampus Wanne zum 9:6 (18.), dann wehrte Kevin Möller einen Siebenmeter von Melsungens Nationalspieler Timo Kastening ab. In der Folge wuchs der Vorsprung auf 11:7 (25.) an. Melsungen kam mehrfach auf ein Tor heran, doch Flensburg brachte den Sieg über die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren