1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hartmann zerlegt Kinzenbach

Erstellt: Aktualisiert:

Waldgirmes . Gestern, 16.51 Uhr: Als Schiedsrichter Sven Marquardt das Mittelhessen-Derby zwischen der Zweitvertretung des Hessenligisten SC Waldgirmes und der SG Kinzenbach abpfeift, bejubeln die Hausherren mit dem 5:2-Erfolg ihren zehnten Saisonsieg überschwänglich.

SC Waldgirmes II - SG Kinzenbach 5:2

Dagegen blickte man nur in frustrierte Gesichter bei den Gästen, die nach dem 5:1-Husarenstreich gegen den SV Niedernhausen wieder auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden.

»Unser Sieg ist verdient, aber um ein bis zwei Tor zu hoch ausgefallen. Die SG Kinzenbach hatte auch gute Aktionen. Wir waren in der ersten Halbzeit nicht zwingend genug. Das haben wir in der Halbzeitpause angesprochen. Dass es dann so reibungslos läuft, ist umso besser«, stand SCW-Trainer Thorsten Schäfer die Zufriedenheit wahrlich ins Gesicht geschrieben.

Der Kunstrasenplatz war ein gutes Pflaster für die Hausherren. Bei bestem Fußballwetter hat der »zweite Anzug« des Hessenligisten damit einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib gemacht. »Der Sieg ist nicht unverdient. Wir haben aber zu viele Fehler gemacht, besondes bei den Gegentoren und konnten nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknöpfen. Jetzt gilt es erst einmal, die Birne wieder frei zu bekommen«, bilanzierte ein enttäuschter Gästetrainer Oliver Dönges.

Auf dem Kunstrasenplatz begegneten sich beide Teams 25 Minuten lang auf Augenhöhe. Klare Einschussmöglickeiten blieben hüben wie drüben Mangelware. Bis zur 27. Minute: Eine Maßflanke von Robin Dirk Fürbeth aus halblinker Position, und die perfekte Direktabnahme vom Lucas Hartmann landete im rechten oberen Torwinkel. Und damit nahm das Derby an Fahrt, Tempo und Gelegenheiten auf. Mit einer Doppelchance fand Glodi Bebe in Gästeschlussmann Nico Mohr seinen Meister. Auf der Gegenseite »küsste« ein Schuss von Henrik Keller die Oberkante der Latte. Doch vier Minuten nach Wiederanpfiff schloss Keller eine schöne Einzelleistung mit dem 1:1-Ausgleichstreffer ab.

Jetzt hatte die Partie Derbycharakter. Die Freude bei den Gästen währte allerdings nur zwei Minuten. Denn in der 51. Minute köpfte Dennis Hinz aus kurzer Distanz zur erneuten Führung für die »U23« ein. Dann die 60. Minute, und irgendwie stocherte »Super-Hartmann« den Ball über die Torlinie. Per Kopf setzte er mit seinen dritten Tagestreffer noch einen drauf. Damit nicht genug: Der »Mann des Tages« krönte seine überragende Leistung noch mit 5:1. Doch die Gäste steckten nicht auf und belohnten sich mit der 5:2-Ergebniskorrektur von Robin Sajonz selbst. Weitere gute Möglichkeiten für die SG vereitelte der gestern glänzend aufgelegte SCW-Keeper Marvin Göltl.

Waldgirmes: Göltl - Gabriel Moura, Fiedler, Höhn, Ciraci - Böttcher (60. Köhler), Fürbeth (75. Probst), Hinz, Glasauer - Bebe (62. Schweitzer), Hartmann.

Kinzenbach: Mohr - Yener, Akin (60. Pantke), Ufuk Yildirim, Anker - Jörg, Ried, Robin Sajonz, Schmidt - Ersentürk, Keller.

Tore: 1:0 Lucas Hartmann (27.), 1:1 Keller (49.), 2:1 Hinz (51.), 3:1, 4:1, 5:1 Hartmann (60., 69., 75.), 5:2 Sajonz (79.)

Zuschauer: 140. - Schiedsrichter: Marquardt (SG Orlen).

Auch interessant