1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Heimpremiere als Geisterspiel

Erstellt: Aktualisiert:

gispor_2001_rsv_210122_4c
Am Sonntag an der Linie gefordert: RSV-Trainerin Janet Zeltinger. © Bär

Wetzlar (aj). Die Heimpremiere im neuen Sportjahr hatte sich der RSV Lahn-Dill ganz anders vorgestellt, als es nun Corona bedingt gekommen ist. Das Nachholspiel des zehnten Spieltages gegen den BBC Münsterland muss am Sonntag um 15 Uhr in der Wetzlarer Buderus Arena ohne Zuschauer auskommen.

RSV Lahn-Dill - BBC Münsterland (Sonntag, 15 Uhr)

Aufgrund der Reglementarien des Landes Hessen und des Überschreitens der Hotspot-Grenze bei den Inzidenzwerten, haben sich die Wetzlarer Rollis schweren Herzens entscheiden müssen, die Partie als Geisterspiel auszutragen. Die Fans beider Teams können dennoch live dabei sein, denn das im letzten Jahr ausgebaute Livestream-Angebot des dreizehnfachen Titelträgers bleibt bestehen. Bereits 30 Minuten vor der Partie startet der RSV Lahn-Dill seine Liveübertragung aus der Buderus Arena, moderiert wird die Partie wie immer von Marina Failing, Ex-Bundesligaspieler Kai Gerlach und Dirk Schäfer. Die Übertragung ist via Facebook und Webseite des RSV sowie über SportDeutschlandTV kostenfrei zu sehen.

Sportlich sind die Sorgen der Mittelhessen aktuell deutlich geringer, ist die Mannschaft von Cheftrainerin Janet Zeltinger und ihres Co-Trainers Günther Mayer doch in der Vorwoche bestens in das neue Sportjahr gestartet. Nach 56 Tagen Pflichtspielpause aufgrund von EM und Weihnachten gelang in Köln eine souveräner 85:45-Erfolg. Das Team scheint der langen Unterbrechung also bestens getrotzt zu haben und hatte am Rhein überraschender Weise kaum Anlaufschwierigkeiten. Diesen Schwung wollen Thomas Böhme & Co. natürlich auch mit in die Partie am Sonntag gegen das Team aus der Reiterhochburg Warendorf nehmen. Die Gäste aus Westfalen rangieren aktuell auf Platz sieben der RBBL-Tabelle, zwei Zähler vor den punktgleichen Schlusslichtern aus Hamburg und Trier.

Exakt 22 Stunden vor der Partie in Wetzlar gastiert der BBC Münsterland bereits zum wichtigen Mittelfeldduell bei den 99ers aus Köln, ehe es weiter nach Wetzlar geht, wo das Team von Trainer Marcel Fedde auf Sonntag im Hotel Wetzlarer Hof übernachtet. Hintergrund des Doppel-Wochenendes für den letztjährigen Liganeuling ist die Verschiebung der Partie vom ursprünglichen Datum auf den kommenden Sonntag. Beide Teams machten damit Platz für das Handball-Länderspiel in der Buderus Arena zwischen Deutschland und Frankreich.

Mit im Gepäck haben die Westfalen nun den niederländischen Center Mattijs Bellers, der zusammen mit seinem Landsmann Joost Morsinghof in einem direkten Oranje-Duell auf RSV-Spieler Quinten Zantinge trifft.

RBBL, 12. Spieltag: Doneck Dolphins Trier - RSB Thuringia Bulls (Sa., 16 Uhr), RBC Köln 99ers - BBC Münsterland (Sa., 17 Uhr), Rhine River Rhinos Wiesbaden - BG Baskets Hamburg (Sa., 17 Uhr), ING Skywheelers Frankfurt - Hannover United (Sa., 18 Uhr).

Nachholspiel 10. Spieltag: RSV Lahn-Dill - BBC Münsterland (So., 15 Uhr).

Auch interessant