Heuchelheim freut sich über professionellen Kreispokal-Gegner

  • schließen

HEUCHELHEIM/GIESSEN - (rd). Patrick Schreiter, Trainer des Fußball-Gruppenligisten TSF Heuchelheim, ist ein Mann mit güldenem Humor. Auf die Frage, was er zum heutigen SWG-Kreispokal-Achtelfinalspiel gegen den FC Gießen sagt, meint er nonchalant: "Zumindest besteht nicht die Gefahr, dass wir den Gegner unterschätzen."

TSF Heuchelheim - FC Gießen
(SWG-Pokal, heute 19.30 Uhr)

In der Tat gibt es derzeit kein schwierigeres Los, um im Kreispokal eine Runde weiterzukommen, zumal FC-Trainer Daniyel Cimen den Anspruch hat, den "Pokal schon gewinnen zu wollen" und heute nach Heuchelheim mit der ersten Garde anreisen wird, "die auch sonst in der Hessenliga zum Einsatz kommt, allerdings können natürlich die, die zuletzt auf der Bank saßen, möglicherweise beginnen." Für Patrick Schreiter ist das nicht unbedingt der Hinweis darauf, größere Chancen zu haben, "egal, wer da spielt, die können auch in der Hessenliga permanent ohne Qualitätsverlust wechseln." Aber Schreiter macht deutlich, dass er sich tatsächlich über das Los freut, denn "wir haben ja nicht oft die Gelegenheit, gegen eine solch professionelle Mannschaft zu spielen. Deshalb wünsche ich mir, dass jeder sich reinhaut, alles probiert, Spaß hat und vielleicht sogar etwas lernt."

Ein angemessener Gedanke zu einem Spiel, bei "dem es schön wäre, wenn vielleicht einmal der ein oder andere Zuschauer mehr käme", wie der Trainer des Tabellenzehnten hofft.

Daniyel Cimen will von dem Begriff "Trainingseinheit mit Wettbewerbscharakter" derweil nichts wissen, "wir gehen das Spiel ganz normal an, wie jedes andere auch", lässt der Ex-Profi keinen Zweifel an einem seriösen Auftritt des Hessenliga-Spitzenreiters, der auch "über Heuchelheim ein paar Erkundigungen eingeholt hat." Denn Cimen weiß noch von der vergangenen Saison, dass "wir uns im Pokal auch schon schwer getan haben. Da haben wir erst in Grünberg in letzter Minute gewonnen." Das war allerdings eine andere Situation und eine andere Mannschaft. Für den FC Gießen dürfte heute Abend der Satz gelten, den auch Patty Schreiter formulierte: "Ich bin froh über das Los, da haben wir wenigstens Planungssicherheit." Soll heißen, der Pokal hat zwar eigene Gesetze. Aber mit einem hohen Sieg rechnet Schreiter nicht.

Außerdem spielt: FC Besa Gießen - SG Obbronhofen/Bellersheim (19 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren