1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Heuchelheim Herbstmeister

Erstellt:

Gießen (maz). In der Fußball-Kreisoberliga Nord feierte die SG Versbachtal beim 6:2-Heimerfolg gegen die Reserve der Spfr./BG Marburg den zweiten Sieg in Folge und hält nun Anschluss ans Mittelfeld.

Unterdessen freut sich die Gruppenligareserve der TSF Heuchelheim in der Kreisliga A Wetzlar nach dem Heim-3:0 gegen Eintracht Wetzlar und dem Abschluss der Vorrunde, als Spitzenreiter über die inoffizielle Herbstmeisterschaft. Im Kellerduell der Kreisliga A Marburg kam die SG Salzböde-Lahn beim Tabellenletzten FSV Cappel II nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Kreisoberliga Nord:

SG Versbachtal - Spfr./BG Marburg II 6:2 (4:1): Nach einem Foul an Nils Hermann verwandelte Marvin Rühl den fälligen Strafstoß schon nach vier Minuten sicher zur Führung der Gastgeber. Damit waren die Weichen früh gestellt. Mit einem Schuss von der Strafraumkante erhöhte Manuel Findt auf 2:0. Leon Li-Yang Shen bewies aber Qualität, als er einen Freistoß aus 20 Metern zum 1:2-Anschlusstreffer ins SG-Tor zirkelte (27.). Nach Vorarbeit von Findt hatte Arne Bargemann mit dem 3:1 die passende Antwort (35.), die drei Minuten später Findt nach Flanke von Dominik Schorat zur Pause auf 4:1 ausbaute. Nach dem Kabinengang bauten Bargemann und Findt das Ergebnis auf 6:1 (71., 73.) aus, bevor wiederum Shen den Treffer zum 2:6-Endstand markierte (82.).

Kreisliga A Wetzlar:

TSF Heuchelheim II - SG Eintracht Wetzlar 3:0 (3:0): Nach diesem Sieg und 38 Punkten aus 16 Spielen steht das Team von TSF-Trainer Kevin Grebe als überraschender Meister der Hinrunde fest. »Wir genießen den Moment - bleiben aber demütigt«, lobt Grebe die Leistung der jungen Heuchelheimer Reservemannschaft, die auch mit den Gästen aus Wetzlar wenig Probleme hatte. Jonas Wiegandt, Tony Neumann und Max Bösnecker legten mit ihren Toren bereits zur Pause das 3:0 vor. Nach dem Seitenwechsel verwaltete die Grebe-Elf den Vorsprung, ehe spätestens nach der Roten Karte für Gästespieler Maxim Baumbach die Partie endgültig entschieden war. Kreisliga A Marburg.

FSV Cappel II - SG Salzböde-Lahn 1:1 (0:0): In einer Begegnung ohne große Höhepunkte blieb die erste Hälfte des Abstiegsduells torlos. Maximilian Michaelis brachte die FSV-Reserve dann anch einer guten Stunde mit 1:0 in Führung, die aber Marcel Ngan Ngan zehn Minuten später ausgleichen konnte. So stand am Ende im Kellerduell die Punkteteilung, die beiden Teams nicht weiterhilft.

Auch interessant