Höfer und Eintracht gehen getrennte Wege

Gießen (dhn). Lange hat sie nicht angedauert - die Liaisson zwischen Benni Höfer und Eintracht Wetzlar. Denn wie der Fußball-Lehrer bestätigte, habe er sich im »gegenseitigen Einvernehmen« vom Traditionsverein aus der Fußball-Kreisliga A Wetzlar getrennt.

Höfer war erst zu Saisonbeginn vom Verbandsligisten FC Gießen II in die Domstadt gewechselt. Ihm gelang es, nach Jahren des sportlichen Misserfolgs, die Wetzlarer wieder ein wenig zu stabilisieren. Noch vor zehn Jahren kickte die Eintracht in der Hessenliga, ehe man schließlich bis in die Kreisliga durchgereicht wurde.

Höfer formte aus der Eintracht einen Aufstiegskandidaten, in 17 Partien gelangen zwölf Siege. Mit 37 Punkten und Rang vier qualifizierte man sich für die Aufstiegsrunde zur Kreisoberliga West.

Das könnte Sie auch interessieren