1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hüttenberg bei Doppelspieltag

Erstellt:

Gießen/Berlin (red). Wenn Fuchs und Adler sich treffen, ist der TV Hüttenberg mit dabei. So am 20. November, wenn ein Doppelspieltag der Füchse Berlin und des VfL Potsdam in der Max-Schmeling-Halle ausgetragen wird. Um 12.30 Uhr treffen zunächst die »Adler« aus Potsdam in der 2. Handballbundesliga auf den TVH, ehe um 16 Uhr die Bundesligabegegnung zwischen den Füchsen Berlin und dem TBV Lemgo steigt.

Wie beide Vereine mitteilten, soll der Doppelspieltag im Zeichen des Nachwuchses stehen.

Seit 2020 haben die Füchse Berlin ihre Kooperation zum damaligen Drittligisten VfL Potsdam intensiviert. Spätestens seitdem Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning den Trainerposten bei den »Adlern« übernahm, wurde die Tiefe dieser Zusammenarbeit verstärkt. Gemeinsam möchten beide Bundesligisten das größte Nachwuchsleistungszentrum Europas auf die Beine stellen. Ein derartiges Konzept sucht im Handball seines Gleichen. Mit dem Doppelspieltag in Berlin gegen den VfL Potsdam wird der TV Hüttenberg am nächsten Schritt dieser Kooperation teilhaben, heißt es in einer Pressemitteilung des TVH. Begleitet wird der Doppelspieltag mit unterschiedlichen Aktionen rundum das Thema Nachwuchsförderung sowie soziale Nachhaltigkeit«, teilen die Berliner mit. »Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn zahlreiche TVH-Anhänger den Weg nach Berlin finden«, ließ TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich verlauten. Die Ticketpreise beginnen ab 12 Euro für den kompletten Doppelspieltag.

Auch interessant