In Unterzahl holt Eschbach/Wernborn den Auftaktsieg

  • schließen

OBERSTEDTEN - (dio). Welch ein Saisonauftakt! Über 68 Minuten mit nur zehn Mann spielend, erkämpft sich die SG Eschbach/Wernborn im ersten Spiel der Saison 2021/22 in der Fußball-Kreisoberliga Hochtaunus einen 1:0 (0:0)-Erfolg beim FC Oberstedten. "Das haben wir defensiv richtig ordentlich gemacht in Unterzahl und dann einen der Konter entscheidend abgeschlossen", sagte hoch erfreut Andreas Arr-You, der SG-Coach.

Völlig bedient war indes FCO-Sprecher Rüdiger Rau. "Kompliment an Eschbach/Wernborn, ihr Sieg ist hoch verdient. Wir aber haben noch nicht mal 50 Prozent unserer möglichen Leistung gebracht", fiel seine Analyse knallhart aus. Vor 120 Zuschauern sah Gäste-Torwart Marco Schneider bereits nach 22 Minuten die völlig berechtigte Rote Karte, als er ein Foul außerhalb des Strafraums beging. "Aber gegen nur neun Feldspieler haben wir uns keine einzige richtige Tormöglichkeit herausgespielt", sagte Rau. "Und den wenigen Rest hat der SG-Ersatz-Keeper gut gehalten." In Minute 62 war es dann so weit. Die auf Konter lauernden Gäste nutzten eine solche Chance durch Jonas Hanschke nach Pass von Dennis Moldenhauer. Danach stand Eschbach/Wernborn noch tiefer hinten drin, ließ nichts mehr zu und holte sich die drei Punkte des Auftaktspiels.

Das könnte Sie auch interessieren