1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Jana Becker trumpft auf

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Jana Becker trumpft bei den hessischen Hallen-Leichtathletik-Meisterschaften der Aktiven und der U18 groß auf. Die 15-Jährige aus Lauter überzeugte über die 400-Meter-Strecke in der Halle im Sportzentrum Kalbach mit einer glänzenden Zeit. Ihre 56,87 Sekunden bescherten der Starterin der LG Wettenberg im U18-Klassement Gold. Die zweitplatzierte Emelie Kastl (Bad Soden) kam mit fast vier Sekunden Rückstand ins Ziel.

Die zweifache deutsche Meisterin freute sich: »Ich bin super happy. Die 56 - das war schon gut. Die Zeit hatten wir uns vorgenommen. Die erste Runde lief perfekt, in der zweiten habe ich mich dann gepusht.« Jana Becker ist seit kurzem von der Grünberger Theo-Koch-Schule in das Sportinternat am Olympiastützpunkt Hessen gewechselt, das mit der Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt kooperiert.

Becker und ihr Trainer Benjamin Stapf verzichteten bei den »Hessischen« am Wochenende auf einen Start über die 800m. Unterdessen sollte das Lauftalent sich mal über die 200 m austoben - natürlich mit Erfolg. Für die 800-m-Spezialistin sprangen immerhin Silber und gute 25,70 Sekunden heraus. ›Ich wollte unter 26 laufen. Es hätte noch einen Ticken schneller sein können, aber auf der Bahn vier war das nicht so einfach. Ich bin trotzdem mit der Zeit zufrieden, Es war für mich nur ein Auslug auf die 200 m«, erklärte die 15-Jährige, die im Mai 16 wird. Holly Okuku (Baunatal) gewann in 24,37. Auf Rang sechs kam Beckers Teamkameradin Lynn Rüspeler (27,22). Einen weiteren Treppchenplatz gab es für Mike Schneider von der LG Wettenberg. Im Männer-Klassement stieß er die Kugel auf 12,59 m, was Rang drei bedeutete. Tim Schneider aus dem gleichen Verein wurde mit 12,54 m Vierter.

Silber sicherte sich zudem die Heuchelheimerin Betty Will über 1500 m bei den Frauen. Die für den TV Wetzlar startende Langstreckenspeziallistin kam nach 5:01,19 Minuten ins Ziel. Lisa Hausdorf (Eintracht Frankfurt) holte sich Gold (4:31,93). Eine Top-Fünf-Platzierung ging bei den Frauen an die 4x200-m-Staffel des LAZ Gießen mit Viktoria Sieber, Luise Jacobi, Sarah Gilles und Merle Hinz, die 1:49,94 Minuten brauchten. Das Siegerquartett von der StG Nordhessen lief 1:40,06. Ebenso Fünfte wurde Annika Metz (LG Langgöns-Oberkleen) im Frauen-Dreisprung mit 10,03 m. Die Frankfurterin Nathalie Buschung siegte mit 12,23 m.

Ebenfalls am vergangenen Wochenende wurden die hessischen Winterwurfmeisterschaften ausgetragen. Dabei belegte Christopher Knoop von den TSF Heuchelheim in der U20 mit 47,95 m im Speerwerfen den dritten Rang.

Weitere Ergebnisse: Frauen, Weitsprung: 6. Sarah Gilles (LAZ Gießen) 5,33 m - 800m: 7. Luise Jacobi (LAZ) 2:29,42 Minuten - Kugel: 8. Merle Hinz (LAZ) 9,44 m / Männer: 800m: 7. Philipp Volkmer (LAZ)2:03,63 Min. - 3000m: 7. Tobias Schuster (LG Langgöns-Oberkleen) 9:09,53 Min. - Stabhochsprung: 7. Tim Schneider (LG Wettenberg) 4,10m - 1500m: 6. Benjamin Lückert (LAZ) 4:08,21 Min., 7. Tobias Schuster 4:12,93 Min., 10. Silvio Welkner (LG Wettenberg) 4:35,09 Min. - Weitsprung: 6. Björn Langer (LG Wettenberg ) 6,51 m / U18 männlich: 200 m: 10. Sten Leimann (Heuchelheim) 25,74 sec - Dreisprung: 5. Sten Leimann 10,47m.

Auch interessant