1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kalte Dusche für TSG Wieseck

Erstellt:

Gießen (mol). Teams aus dem Marburger Fußballkreis gehören icht zu den Lieblingsgegnern der TSG Wieseck. Nach der 2:3-Heimniederlage gegen den FSV Schröck kassierte das Team von Stefan Frels und Martin Selmo am Freitagabend durch das 1:3 (1:2) beim VfB Wetter die zweite Schlappe der Saison und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze der Gruppenliga.

VfB Wetter - TSG Wieseck 3:1

»Wenn man die Spielanteile und die Chancen betrachtet, dann würde ich schon sagen, dass der Sieg in Ordnung geht. Wir sind hier sehr spielstark aufgetreten, Wieseck hatte aber auch seine Momente. Insgesamt waren wir aber doch besser heute«, befand VfB-Sprecher Mario Sauerwald.

Besser war Wetter auch zu Beginn, hatte durch Niko Gehrmann (4.) früh eine dicke Chance und ging durch den gleichen Akteur dann per Kopf nach einer Ecke auch mit 1:0 (13.) in Führung. Nur zehn Minuten später entwischte Clemens Drescher der TSG-Abwehr und schoss zum 2:0 ein. Danach überließen die Gastgeber Wieseck den Ball, doch bis auf einen Abschluss (25.) kam bis Minute 45 offensiv nur wenig von den Gästen. Dann brachte Kadri Taskin den Aufsteiger per verwandeltem Handelfmeter zum 1:2 zurück.

In Hälfte zwei hatte Wieseck dann deutlich mehr Ballbesitz, kam aber trotz optischer Überlegenheit praktisch nicht zu Torchancen. Zwar zu einem Tor (75.), dabei stand der Schütze aber im Abseits. Und so waren es dann die Hausherren, die den Freiraum durch die offensivere Spielweise der TSG in der Schlussphase nutzzen und den entscheidenden Konter setzten. Nachdem Gehrmann dabei im Strafraum umgestoßen worden war, verwandelte Hendrik Vaupel den Foulelfmeter zum alles entscheidenden 3:1 (82.).

VfB Wetter: Kirchhain - Brunet, Nehls, Vaupel, Drescher, Brössel, Busch, Gröb, Dempt, Gehrmann, Braun. - Einwechselspieler: Diehl, Saager, Lorenz, Schmidt, Muth, Cin, Arsenio Sabino.

TSG Wieseck: Bärsch Betin - Beledt, Jost, Hofmann, Schwarz, Taskin, Güngör, Zucca, Buycks, Klapp, Cech. - Einwechselspieler: Heep, Sommerlad, Timmann, Pietzner.

Tore: 1:0 Gehrmann (13.), 2:0 Drescher (23.), 2:1 Taskin (45., Handelfmeter), 3:1 Vaupel (82., Foulelfmeter). - Schiedsrichter: Pfeifer (Ewersbach). - Zuschauer: 70.

Auch interessant