1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kampf »den Fehlern und blöden Fouls«

Erstellt:

Gießen (hüt). Der vierte Spieltag der Jugendhandballbundesliga steht an, die Mittelhessen Youngsters sind auswärts gefragt. Das Team der beiden Trainer Mario Weber und Sebastian Roth reist zum SC DHfK Leipzig und würde dort liebend gerne den ersten Saisonsieg einfahren.

DHfK Leipzig - Mittelhessen Youngsters (Samstag, 17.30 Uhr)

Dabei möchten die Youngsters gerne an die am vergangenen Wochenende gezeigte Leistung gegen den HSC 2000 Coburg anknüpfen, wo das Team über weite Strecke eine gute Leistung zeigte und am Ende knapp unterlag (29:33). »In dieser Partie war ich mit der Einstellung und Mentalität sehr zufrieden. Beides brauchen wir auch in Leipzig wieder«, ist sich Trainer Weber sicher.

Dabei wollen sich die Youngsters in der Defensive weiter verbessern, um unnötige Zeitstrafen wie zuletzt zu vermeiden: »Da müssen wir einfach noch etwas cleverer werden, individuelle Fehler und blöde Fouls vermeiden, was aber auch ein Lerneffekt ist. Weiter werden wir einen sehr guten Rückzug brauchen, da Leipzig hier sehr über das gesamte Spiel sehr auf das Tempo drücken wird«, weiß Weber über den Gegner, der zu Beginn der Saison als einer der Favoriten der Vorrunde gehandelt wurde.

Bei einem schweren Auftaktprogramm konnten die Sachen allerdings erst am vergangenen Wochenende mit einem 31:28-Erfolg bei der HSG Rodgau Nieder-Roden ihren ersten Erfolg verbuchen. Die ersten beiden Partien in Melsungen und zu Haus gegen den TV Nieder-Olm gingen verloren. Dennoch liegt die Favoritenrolle im Duell gegen die Mittelhessen Youngsters aber beim SC DHfK. Für die Nachwuchshandballer aus Mittelhessen wird es in erster Linie darum gehen, die wiederkehrende Probleme, wie die anhaltende Abschlussschwäche weiter zu reduzieren.

Abschlussschwäche

»Wir wollen mehr Sachen im Angriff auf den Punkt spielen, ganz klar, das Thema Weiterspielen ist eine Lernaufgabe, aber auch in Leipzig wollen wir das Bestmögliche rausholen«, so ein kämpferischer Mario Weber, der um die Schwere der anstehenden Aufgabe weiß.

Auch interessant