1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kantersieg gegen zahnlose Tiger

Erstellt:

Von: Wolfgang Bender

Bad Nauheim (wbe). Die Bayreuth Tigers wurden bei ihrem Gastspiel in der Deutschen Eishockey-Liga 2 in Bad Nauheim ihrem Namen nicht gerecht. Als eher »zahnlos« erwies sich das bayrische Schlusslicht, das sich vermutlich schon mit der Teilnahme an der Playdown-Runde abgefunden hat. Vor 2581 Zuschauern feierte der EC Bad Nauheim jedenfalls einen ungefährdeten 6:

1 (3:1, 2:0, 1:0)-Erfolg und konnte dank der Patzer der Konkurrenten in der Tabelle wieder auf den dritten Rang vorrücken.

»Wir sind zunächst schwer in die Partie hinein gekommen Bei unseren ersten drei Toren haben wir aber gezeigt, wie man vor dem gegnerischen Gehäuse agieren muss. Im zweiten Drittel haben wir sehr gut gespielt«, meinte EC-Headcoach Harry Lange.

Die Partie begann mit einem leichten Dämpfer für die favorisierten Bad Nauheimer, denn in der 7. Spielminute brachte Tom Schwarz die Tigers in Führung. Bad Nauheims Antwort kam postwendend durch Pascal Steck zum 1:1.

Nur 31 Sekunden später erneuter Jubel bei den EC-Anhängern, als Taylor Vause einen Angriff der zweiten Reihe erfolgreich abschloss. Tor Nummer drei ging dann auf das Konto von Jordan Hickmott. Jerry Pollastrone und Christoph Körner erhöhten auf 5:1, Mick Köhler besorgte den 6:1-Endstand.

Bereits am heutigen Mittwoch erwarten die Roten Teufel um 19.30 Uhr die Dresdner Eislöwen. Im bisherigen Saisonverlauf hat der EC Bad Nauheim beide Auseinan-dersetzungen mit den Ostdeutschen gewonnen.

Auch interessant