1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

KC 87 ohne große Mühe

Erstellt:

Von: Steffen Bär

gispor231122-kegeln_2211_4c
Bringt nicht nur die erste Kugel, sondern auch den Heimsieg über Wuppertal auf den Weg: Beatriz Beierbach Sorrentino zeigt insbesondere auf der Schlussbahn ihr Können. Foto: Bär © Bär

Gießen (red). Einen zu keiner Zeit gefährdeten Heimsieg haben die Bundesliga-Keglerinnen des KC 87 Wieseck eingefahren. In eindrucksvoller Manier wurden zum Rückrundenauftakt die Gästespielerinnen aus Wuppertal ohne Punktgewinn zurück ins Bergische geschickt. Mit dem Sieg im Gepäck schoben sich die Gießenerinnen zudem auf Rang drei im Klassement vor.

KC 87 Wieseck - KSF 62 Wuppertal 4903:3746 (56:22, 3:0): Wie bereits im vergangenen Spiel sollten Beatriz Beierbach Sorrentino und Luisa Stark zu Beginn für einen guten Start sorgen. Beide tauschten zur Vorwoche die Rollen. Diesmal musste Beierbach (797/8) um jedes Holz kämpfen, was sie insbesondere auf der Schlussbahn (224) zeigte. Auf der letzten Räumgasse vermochte Stark zwar nicht mehr an die vorherigen Leistungen anknüpfen, was ihre sehr guten 833/10 aber nicht schmälern sollte. Wuppertal erspielte 795/7 und 746/4.

Der Mittelblock in Person von Ann-Kristin Alexander und Julia Weiser überzeugte mit einem Polster von 89 Holz und noch keiner abgegebenen Wertung. Während Weiser mit starken 843/11 von Beginn an den Gegnern (774/5 und 732/2) davon lief und so für einen komfortablen Vorsprung sorgte, kämpfte Alexander (779/6) bis zur letzten Kugel. Mit dem Joker im 119. Wurf zog sie schlussendlich auch am Gegner vorbei.

Noch vor dem Schlussblock war lediglich eine Wertung weg und der Gesamtsieg mit plus 205 Holz sicher. Aufgrund einer Verletzung bei Wuppertals Cornelius, die nach dem dritten Wurf passen musste, hatten Sabrina Brill und Ramona Wilczek zwar leichtes Spiel, ließen sich aber keineswegs davon beeindrucken. Die Luft war zwar raus, aber das hielt weder Brill mit 802/9 noch insbesondere Wilczek mit der Tagesbestzahl von 849/12 nicht davon ab, keine Wertung mehr zuzulassen.

Auch interessant