1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kellerkind vor Hessenderby

Erstellt:

Gießen (hüt). Nach der Niederlage bei der HSG Rodgau Nieder-Roden sind die Mittelhessen Youngsters auf den zehnten Tabellenplatz derHandballjugend-Bundesliga abgerutscht. Das Team der beiden Trainer Mario Weber und Sebastian Roth wartet weiter auf den ersten Saisonsieg und nimmt am Sonntag bei der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagenden nächsten Anlauf dafür.

JSG Melsungen/K./G. - Mittelhessen Youngsters (Sonntag, 15.30)

»Wir wollen die guten Anfangsminuten aus Nieder-Roden in die Länge ziehen und über die gesamte Spieldauer endlich konstanter agieren«, sagt Trainer Mario Weber vor dem Spiel in der Stadthalle Melsungen.

Den kommenden Gegner, der bislang nur gegen Tabellenführer HC Erlangen eine Niederlage einstecken musste, kennen die Youngsters bereits aus der Vorbereitung. Die Partie damals beim Turnier in Leipzig ging deutlich mit 19:39 verloren. »Daraus haben wir unsere Lehren gezogen und wollen es jetzt besser machen. Auch wenn Melsungen individuell stärker besetzt ist, als wir es sind, wollen wir sie möglichst lange ärgern. Dazu müssen wir eine gute Deckung stellen und gegen die variable 6:0-Deckung des Gegners gute Lösungen finden«, weiß Weber den Gegner einzuordnen.

Die Vorbereitung auf die schwere Auswärtsaufgabe verlief alles andere als ideal: Weil die U23 der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mit vielen Verletzungen kämpft, trainierten einige Youngsters-Akteure beim Drittligateam mit. »Aber egal, wer auf dem Feld steht, erwarte ich, dass wir alles geben«, fordert Weber von senen Schützlingen.

Auch interessant