1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kira Aeberhard überzeugt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norbert Englisch

Gießen (ne). Bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften in Pohlheim war jeweils ein(e) Vertreter(in) aus dem heimischen Tischtennis-Kreis in fünf von acht Wettkampfklassen qualifiziert. Überzeugen konnten die beiden Mädchen in ihren jeweiligen Altersklassen. Die drei gestarteten Jungen schafften es nicht unter die besten Acht.

Als Topfavoritin der AK 11 erfüllte Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim) die in sie gesetzten Erwartungen vollauf, denn sie fertigte alle ihre Gegnerinnen jeweils glatt mit 3:0 ab. Im Halbfinale musste Hintersdorf (TV Bad Orb) die Übermacht der Heuchelheimerin anerkennen, im Endspiel Heim (TSV Langstadt).

Die TSF Heuchelheim waren durch Synnove Ehrt (AK 9) ein zweites Mal auf dem Siegertreppchen vertreten. Ehrt scheiterte zunächst nur knapp mit 2:3 und 9:11 im Entscheidungssatz an der Gruppensiegerin Schäfer (TV Gedern). Dadurch traf sie im Halbfinale auf die Topfavoritin Kaltenschnee (TV Gedern), der sie glatt mit 0:3 unterlag. Bronze war ihr aber dadurch sicher.

Bei den Jungen der AK 12 erreichte Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lumda) als Gruppenzweiter zwar die Hauptrunde, schied dort allerdings sofort nach einem 1:3 gegen Klimek (TTC Salmünster) aus. Manuel Heldebrand (FSV Lumda) wurde nach einem 3:1-Erfolg über Mildner (TSV Ihringshausen) und zwei Niederlagen Gruppendritter, Emil Beukemann (TSF Heuchelheim) musste nach drei Niederlagen mit dem letzten Gruppenrang Vorlieb nehmen.

Auch interessant