1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Klapp macht Traumstart perfekt

Erstellt:

gispor_2811_wieseck_2811_4c
Ein schon gewohntes Bild in dieser Saison: Die TSG Wieseck darf sich über einen Treffer freuen. Hier das 1:0 gegen Ehringshausen. Foto: Bär © Bär

Wieseck (mol). Die TSG Wieseck hält immer weiter Kurs Richtung Verbandsliga Mitte. Am Sonntagnachmittag stellte auch Aufsteiger SG Ehringshausen/Dillheim in der Fußball-Gruppenliga kein Hindernis dar, sodass das Team von Stefan Frels und Martin Selmo den bereits neunten Ligasieg in Serie bejubeln konnte. Nach dem 6:0-Kantersieg im Hinspiel festigte der Tabellenzweite seinen Rang diesmal durch einen fast ebenso deutlichen 5:

0 (2:0)-Erfolg.

»Der Sieg heute geht absolut in Ordnung. Ehringshausen/Dillheim hat offensiv auch den einen oder anderen Akzent gesetzt und hätte sich den Ehrentreffer sicherlich verdient. Allerdings hätten wir bei besserer Chancenverwertung auch noch mehr Tore erzielen können, aber das ist bei einem 5:0-Erfolg natürlich kein Anlass zur Kritik. Den Grundstein haben wir dank des tollen Starts gelegt, danach hatten wir natürlich viele Räume«, so Wiesecks Teammanager Jörg Hildebrand.

TSG Wieseck - SG Ehringshausen/D. 5:0

In der Tat hätten sich die Gastgeber wohl kaum einen besseren Auftakt wünschen können, um das Defensivkonzept der Gäste frühzeitig platzen zu lassen. Schon in der ersten Minute gelang Leon Klapp nämlich das 1:0, SG-Keeper Felix Georg sah bei dem recht zentral geschossenen Ball aber nicht gut aus. Eine Kopie des ersten Treffer gab es dann nur sieben Minuten später, denn erneut nahm Klapp von halbrechts Maß und zirkelte das Leder - diesmal unhaltbar - zum 2:0 in die Maschen.

Danach musste Ehringshausen doch wesentlich offensiver an die Aufgabe herangehen, was Wieseck Räume bot. So steuerte beispielsweise Justin Dörr (16.,42.) zweimal alleine auf Georg zu, konnte den Keeper aber nicht überwinden. Auf der Gegenseite war aber auch Wiesecks Keeper Philip Schönfeld bei Offensivaktionen der Steinbrenner-Elf nicht zu bezwingen. In Hälfte zwei dauerte es dann wie zu Beginn nur Sekunden, dann hatte die Frels/Selmo-Elf den 15. Saisonsieg praktisch schon eingefahren.

Yannik Schwabe tankte sich dabei auf der Seite durch, fand in der Mitte Dörr (47.), der aus fünf Metern nur einschieben musste - 3:0. Und nachdem Schwabe dann wenig später selbst als Torschütze in Erscheinung trat und die Kugel in den linken oberen Winkel setzte, war nach dem 4:0 (54.) endgültig alles klar. Im weiteren Verlauf boten sich beiden Teams dann noch Möglichkeiten, wesentlich effektiver und besser waren aber die Wiesecker, die den 5:0-Erfolg kurz vor dem Ende durch einen weiteren Schwabe-Treffer (86.) perfekt machten.

Wieseck: Schönfeld - Wontka, Czitron, Taskin, Sommerlad, Zucca, Schwarz, Schwabe, Becher, Klapp, Dörr.- Einwechselspieler: Bärsch Betin, Oberheim, Heep, Güngör, Timmann, Allendörfer, Pietzner.

Ehringshausen/Dillheim: Georg - Graf, Russmann, Schüller, Kureqi, Grosse, Tokmak, Will, Zabel, Hanold, Sinkel. - Einwechselspieler: Droß, Wassmuth, Neuhaus, Kuhl, Tapp, Bauer.

Tore: 1:0, 2:0 Klapp (1., 8.), 3:0 Dörr (47.), 4:0, 5:0 Schwabe (54., 86) - Schiedsrichter: Wettels (Fulda) - Zuschauer: 50.

Auch interessant