1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Klare Pleite in Ulm

Erstellt: Aktualisiert:

gispor150322-mann-jbbl_1_4c
Christian Mann erlebt mit den JBBL-Junioren kein erfolgreiches Wochenende in Ulm. © Schepp

Gießen (cnf). Am Wochenende sind die U16-Korbjäger der Basketball Akademie Gießen 46ers in die JBBL-Playoffs gestartet. Zum Auftakt hatten die Lahnstädter im Erstrunden-Hinspiel gegen eines der stärksten Teams der Staffel eine klare Pleite zu quittieren: Bei den Youngsters von ratiopharm Ulm unterlag das Krapp-Team mit 63:112 und geht somit mit einer entsprechend hohen Hypothek ins Rückspiel am kommenden Wochenende.

ratiopharm Ulm - Basketball Akademie Gießen 46ers 112:63 (47:37): Trotz der hohen Niederlage war Akademie-Headcoach Marcus Krapp nicht unzufrieden mit seinen Farben - insbesondere, was die ersten beiden Viertel (22:18, 25:19) betraf. »Zumindest die erste Halbzeit lang waren wir komplett auf Augenhöhe.«

Gießen bewies vor allem aus der Distanz ein sicheres Händchen, tat sich aber mit der physischen Spielweise der Ulmer schwer und leistete sich zu viele Turnover. Dennoch: Erst kurz vor der Pausensirene pirschten die Gastgeber, bei denen Small Forward Joel Cwik sowie Center Eric Reibe auf jeweils 33 Zähler kamen, leicht davon und führten entsprechend zum Kabinengang mit zehn Punkten.

»In der zweiten Halbzeit ist uns dann die Kraft ausgegangen«, resümierte Krapp, dessen Team das dritte Viertel mit 13:27 abgeben musste. Richtig deutlich machte es die Heimmannschaft schließlich im letzten Quarter (38:13), wobei die Schwaben von dem Umstand profitierten, dass die 46ers zunehmend mit Foul-Problemen zu kämpfen hatten. »Das war etwas schade, sonst hätten wir es etwas länger offenhalten können. Aber die Energie von Ulm war auch bis zum Schluss schon richtig krass«, erklärte Marcus Krapp und hielt versöhnlich fest: »Von daher passt das Ergebnis auch. Wir haben uns nichts vorzuwerfen - es war ein echt guter Auftritt.«

Basketball Akademie Gießen 46ers: Strobl 13/2, Heyne 13, Hegele 11/3, Mann 11, Mehovic 7, Hilton 5, Thormeier 3/1, Steinhoff, Scherer, Immisch.

Auch interessant