1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Klassenerhalt gesichert

Erstellt:

gispor_2710_turnen_27102_4c
Freude über Platz sechs. und den Klassenerhalt. Foto: klei © klei

Linden (klei). Der zweite und letzte Wettkampf der vierten Hessischen Landesliga im Gerätturnen der Staffel Nord ging in Biedenkopf über die Bühne. Mittelhessischer Vertreter war dabei der TV Großen-Linden, der in der Besetzung Benita Hoffmann, Lorena Wagner, Hannah Zachariasz, Nina Glaser, Selin Pitz, Angelina Pawek und Amelie Lepper antrat.

Das Team lag nach dem ersten Wettkampftag auf Rang sechs und hatte das Ziel, diesen zu halten beziehungsweise den Klassenerhalt zu sichern. Mit dem Sprung beginnend, startete die Mannschaft aus Linden gut in den Wettkampf, wobei besonders Nina Glaser mit 11,15 Punkten überzeugte. Aber auch Lorena Wagner steuerte wertvolle 10,85 Zähler bei. Mit insgesamt 45,10 Punkten an diesem Gerät konnte das Team aus dem Gießener Landkreis zufrieden sein, schöpfte aber nicht das ganze Potenzial aus. Am Stufenbarren kamen 43,30 Zähler hinzu, aber auch hier wären noch einige weitere Zehntel machbar gewesen. Stark präsentierten sich am Barren Selin Pitz (11,30) und Hannah Zachariasz. Der Balken erwies sich als widerspenstiges, fünf Meter langes und offensichtlich zu dünnes Gerät. Lediglich Amelie Lepper und Angelina Pawek brachten ihre Übungen mit 11,85 bzw. 10,95 Punkte durch. Beim abschließenden Bodenturnen zeigte sich das Team noch einmal von seiner besten Seite und konnte mit schön choreografierten Vorträgen überzeugen, was insbesondere Benita Hoffmann mit 12,60 Zählern sehr gut gelang.

Stark am Boden

Das Team des TV Großen-Linden erturnte am Ende 177,15 Zähler, die Rang sechs und den Klassenerhalt bedeuteten.

Auch interessant