1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kleenheimer bezwingen TSV Vellmar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Gießen (pot). Im Nachholspiel der Männerhandball-Oberliga zwischen dem TSV Vellmar und der HSG Kleenheim-Langgöns haben die Gäste trotz deutlich geschwächtem Kader die Nase vorn behalten. Die Kleenheimer bezwangen die Nordhessen in einer defensivbetonten Begegnung mit 28:24 (14:12).

TSV Vellmar - HSG Kleenheim-Lg. 24:28

»Wir hatten noch eine Menge durch Corona angeschlagene Spieler. Von daher war das eine tolle Mannschaftsleistung«, erklärte Matthias Wendlandt, Trainer der SGKL. Aufseiten der Hausherren war es im ersten Durchgang insbesondere Rechtsaußen Simon Adam, der immer wieder auf der Flügelbahn freigespielt wurde oder sich im direkten Duell durchsetzen konnte. So verkürzte besagter Akteur in der 12. Spielminute mit seinem zweiten Siebenmetertreffer in Folge auf 4:5. Auf der anderen Seite agierten die Kleenheimer im Kollektiv deutlich variabler und stellten die Gastgeber fortwährend vor neue Herausforderungen. Dennoch dauerte es bis zur 29. Minute, als Rückraumspieler Daniel Schier beim 13:11 erstmals für einen Vorsprung von zwei Treffern zugunsten seiner Farben sorgte.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Kleebachtaler trotz etlicher fehlender Stammkräfte dann nochmals besser ins Aufeinandertreffen und brachten ihre Spielzüge erstaunlich flüssig auf die Platte. Nach drei Treffern nacheinander von Fabian Hoepfner sowie einem Tor von Niklas Roth zum 20:16 in der 43. Minute musste der TSV schließlich die grüne Karte legen und intervenieren. Zehn Minuten darauf waren die Hausherren plötzlich auch wieder auf ein Tor aufgeschlossen (52.), doch in der Schlussphase behielten die SG-Stammakteure Hoepfner und Scheibel einen kühlen Kopf und brachten ihre Mannschaft wieder klarer in Front. »Basis war einmal mehr unsere starke Abwehrleistung. Da haben wir wenig zugelassen«, analysierte Wendlandt.

Vellmar: Herwig; Räbiger (2/1), Staubesand (6), Hujer (5), Brückmann, Djuric (1), Stumbaum, Adam (7/4), Koch, J.Berninger (1), T.Berninger (1), Scholler, Willrich (1), Hickl.

Kleenheim-Lg.: Weber, Eckhard; Hoepfner (8/3), Wolf, Roth (7), Hantl, Schier (3), Scheibel (2), Mohr (3), Patt (2), Leger (1), Friedrich, Weller (2).

Schiedsrichter: Klimmesch/Hanker. - Zuschauer: 200. - Zeitstrafen: 0:4. - Siebenmeter: 5/5:3/3.

Auch interessant